Brünn, 3. Training: Marquez mit Schlusspurt

Von Jörg Reichert
Marc Marquez fand am Ende die trockenste Linie

Marc Marquez fand am Ende die trockenste Linie

Das dritte Training der Moto2 hatte wenig Aussagekraft. Bei abtrocknendem Asphalt fuhr Stefan Bradl mit nur vier Runden auf Platz 3 und Marc Marquez die schnellste Rundenzeit.

Auf den tschechischen Naturtribünen wurden zum dritten Training die Regenschirme zu gespannt und allmählich sah man erste trockene Stellen auf dem Asphalt. Gefährliche Bedingungen für die Moto2-Piloten! Wohl auch der Grund, warum Stefan Bradl (D/Viessmann-Kiefer) und Max Neukirchner (D/MZ) sowie drei weitere Piloten es vorzogen, in der Garage die weitere Entwicklung abzuwarten.

Die Rundenzeiten pendelten sich nach einigen Minuten bei 2.16 Minuten ein. An der Spitze wechselten sich Andrea Iannone (I), Bradley Smith (GB) und Marc Marquez (E) mehrfach ab. Nach 15 Minuten eröffnete der talentierte Spanier, der zuletzt drei Siege in Folge abräumte, auch die 2.15er Rundenzeiten.

Während sich WM-Leader Stefan Bradl nach 25 von 45 Minuten noch immer nicht auf der Piste blicken liess, führte sein ärgster Rivale Marc Marquez die Zeitentabelle an. Bradley Smith behauptete die zweite Position vor Moriwaki-Pilot Yuki Takahashi (J/Gresini) und Iannone. Tom Lüthi belegt den siebten Rang, Randy Krummenacher Position 19.

15 Minuten vor Schluss wurde die weiss-rote Kalex von WM-Leader Bradl erstmals aus der Garage gerollt, doch nach einer Besichtigungsrunde steuerte der Viessmann-Kiefer-Pilot wieder die Boxengasse an. Dass die Entscheidung nicht die schlechteste war, bewiesen die Stürze von Yonny Hernandez (CO) und Javier Torres (E).

Doch eine schmale Ideallinie war in einigen Streckenabschnitten mittlerweile komplett trocken. Das nutzte Takahashi für eine neue Bestzeit, die erste im 2.14er Bereich. Und der Japaner drehte noch weiter auf und distanzierte Marquez sieben Minuten vor Schluss um eine stattliche Sekunde. Danach verbesserte sich der furchtlose Kenan Sofuoglu (TR/CIP-Technomag) auf Platz 2. Bester deutschsprachiger Teilnehmer zu dieser Zeitpunkt war Randy Krummenacher auf Position 5. MZ-Pilot Max Neukirchner belegt mittlerweile den 22. Rang.

Während Bradl bei noch fünf Minuten auf der Uhr erneut auf die Piste ging, stürmte sein Boxennachbar Randy-Krummenacher sogar auf Platz 1 nach vorne! Der Schweizer legte gleich um zwei Sekunden nach und fuhr 2.12,317 min!

Drei Minuten vor Schluss verbessert sich Max Neukirchner auf Platz 11 und Bradl fährt in seiner ersten gezeiteten Runde auf Platz 2 nach vorne – aber mit 3,5 sec Rückstand auf Krummi, der nun 2.09er Zeiten vorlegt!

Am Ende war es aber wieder einmal Marc Marquez, dessen Name ganz oben auf der Zeitenliste steht. Der erst 18-Jährige umrundete die 5,4 Km lange Piste um 30/1000 sec schneller als Krummenacher, der knapp an einer Sensation vorbeischrammte. Mit einer halben Sekunde Rückstand reihte sich Stefan Bradl auf Position 3. Doch während Marquez 16 Runden fuhr, begnügte sich der Deutsche mit deren Vier – Einroll- und Auslaufrunde eingeschlossen.

Auf Platz 5 untermauerte Dominique Aegerter (CH/CIP-Technimag) das gute deutschsprachige Ergebnis. MZ-Pilot Max Neukirchner (D) beendete die Session auf Position 13. Tom Lüthi (CH/Interwetten) belegt Platz 17.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 16.05., 22:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Mo.. 16.05., 23:15, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 16.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 17.05., 01:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di.. 17.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 7. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 04:00, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
3AT