Randy Krummenacher: Verzicht auf den Verzicht

Von Matthias Dubach/Fritz Mayer
Moto2
Randy Krummenacher: Schwierige Mischverhältnisse

Randy Krummenacher: Schwierige Mischverhältnisse

Der Suter-Pilot bedauerte die wechselhaften Bedingungen am verregneten Testtag in Jerez.

«Es war ein guter Tag, obwohl es schwierig war bei diesem Wetter, zum richtigen Zeitpunkt zu fahren», stellte Randy Krummenacher nach dem zweiten Moto2-Testtag in Jerez fest. «Zunächst hat es zu sehr geregnet, dann hat es wieder ganz aufgehört und die Strecke trocknete etwas ab. Die Bedingungen war nicht wirklich brauchbar, um etwas auszuprobieren.»

Der Suter-Pilot aus dem Team Technomag-carXpert war aber froh, im Gegensatz zu vielen Kollegen nicht ganz auf den Tag verzichtet zu haben. «Es war gut, trotzdem einige Runden bei Regen zu drehen, da das Motorrad jetzt im Vergleich zum ersten Jerez-Test völlig anders ist. Das liegt daran, weil wir das Motorrad ziemlich verändert haben in der Zwischenzeit. Um im Regen auch ein gutes Gefühl zu bekommen, brauchen wie noch ein paar Änderungen. Das Gefühl ist auch jetzt schon gut, aber wir müssen es verbessern.»

Der Schweizer war am Dienstag erstmals mit einem Einheitsmotor unterwegs gewesen, der im Technopark des MotorLand Aragón gewartet wurde und nicht mehr wie bisher bei Geo Technology. «Ich hatte natürlich gehofft, dass er viel mehr Leistung hat», lachte Krummenacher.

Die Zeiten vom zweiten Testtag in Jerez:

Pos Fahrer (Nat/Motorrad) Tag 2
1. Scott Redding (GB/Kalex) 1:55,082 min
2. Toni Elias (E/Kalex) 1:55,378
3. Dominique Aegerter (CH/Suter) 1:55,559
4. Mike di Meglio (F/Motobi (TSR)) 1:55,757
5. Anthony West (AUS/Speed Up) 1:55,860
6. Nicolas Terol (E/Suter) 1:55,937
7. Mika Kallio (FIN/Kalex) 1:56,081
8. Rafid Topan Sucipto (RI/Speed Up) 1:56,581
9. Xavier Simeon (B/Kalex) 1:56,734
10. Marcel Schrötter (D/Kalex) 1:57,008
11. Ratthapark Wilairot (T/Suter) 1:57,208
12. Steven Odendaal (ZA/Speed Up) 1:57,224
13. Randy Krummenacher (CH/Suter) 1:57,243
14. Louis Rossi (F/Tech 3) 1:57,420
15. Danny Kent (GB/Tech 3) 1:57,484
16. Jordi Torres (E/Suter) 1:57,689
17. Doni Tata Pradita (RI/Suter) 1:58,634
18. Alberto Moncayo (E/Speed Up) 1:59,518
19. Sergio Gadea (E/Suter) 2:02,038

Zur Galerie: Hier

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 23.01., 19:15, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2019
  • Sa. 23.01., 20:05, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 20:50, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 21:00, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 23.01., 21:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 23.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT