Katar-GP, Moto2: Pol Espargaró besiegt Redding

Von Matthias Dubach
Moto2
Pol Espargaró: Sieger des Katar-GP

Pol Espargaró: Sieger des Katar-GP

Der grosse Titelfavorit setzte sich im Kampf um den GP-Sieg gegen Scott Redding durch. Punkte für Dominique Aegerter und Marcel Schrötter. Sandro Cortese auf Rang 17.

Der erste WM-Leader der neuen Moto2-Saison heisst Pol Espargaró. Der spanische Kalex-Pilot setzte sich im Duell gegen den Briten Scott Redding durch. Takaaki Nakagami führte das Rennen zunächst an, der Japaner musste sich aber mit der dritten Position zufrieden geben.



Hier das Rennen (20 Runden) im Stenogramm:

Vorstart: Mike di Meglio muss au der Boxengasse starten.

Start: Nakagami geht in Führung. Dominique Aegerter ist kurz Dritter, aber er reiht sich auf Rang 5 ein. Ratthapark Wilairot mit Frühstart.

2. Runde: Nakagami, Espargaró, Redding, Aegerter, Rabat, Corsi, Simón, Kallio, Zarco, Schrötter.

3. Runde: Nakagami/Espargaró/Redding setzen sich ab, Aegerter hat 1,9 sec Rückstand. Axel Pons stürzt.

4. Runde: Schrötter auf Rang 9, Sandro Cortese auf Rang 21.

5. Runde: Nakagami liegt 1 sec vor Espargaró. Rabat an Aegerter vorbei, Redding an Espargaró vorbei. Louis Rossi stürzt.

6. Runde: Schrötter auf Rang 8! Cortese ist 19., Randy Krummenacher auf P21.

7. Runde: Corsi verdrängt Aegerter auf Rang 6.

8. Runde: Nakagami 0,8 sec vor Redding. Anthony West stürzt.

9. Runde: Redding geht an Nakagami vorbei und führt. Julián Simón an Aegerter vorbei auf Rang 6.

10. Runde: Top-3 liegen 7,2 sec vor den Verfolgern. Auch Espargaró an Nakagami vorbei. Cortese auf Rang 17., Krummenacher auf P18. Di Meglio rammt Mattia Pasini von der Strecke.

12. Runde: Redding 0,5 sec vor Espargaró. Krummenacher, Kent und Cortese kämpfen um Rang 17. Nakagami kann mit dem Top-Duo nicht mithalten.

13. Runde: Redding, Espargaró, Nakagami, Corsi, Aegerter, Simón, Rabat, Kallio, Zarco, Schrötter.

14. Runde:
Cortese auf Platz 17, Krummenacher auf der 19. Position.

15. Runde: Schrötter auf Rang 14 zurückgefallen. Ricky Cardús gestürzt, er wird ins Medical Center gebracht.

16. Runde:
Espargaró holt sich die Führung von Redding.

18. Runde: Espargaró/Redding 8,2 sec vor Nakagami. Der Japaner liegt 7 sec vor den Verfolgern mit Aegerter, Kallio, Simón, Corsi, Rabat, De Angelis. Schrötter auf Rang 13, Cortese ist 17., Krummenacher weiterhin 19.

20. Runde: Redding kommt trotz einigen Versuchen nicht an Espargaró vorbei.

Ziel: Espargaró siegt, Redding und Nakagami auf dem Podest. Aegerter starker Vierter, dahinter Kallio, Simón, Corsi, De Angelis, Rabat, Siméon. Schrötter holt als 13. Punkte. Cortese wird 17., Krummenacher auf Rang 19.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE