Moto2-WM: 17 Teilnehmer sind GP-Sieger

Von Günther Wiesinger
Moto2
Der Jüngste im Feld: Rafid Topan Sucipto

Der Jüngste im Feld: Rafid Topan Sucipto

Wir haben ein paar bemerkenswerte Statistikdaten aus der Moto2-WM 2013 zusammengesucht.

Die Moto2-WM-Saisoneröffnung in Katar brachte auch in der Statistik ein paar interessante Zahlen ans Tageslicht gefördert. Wir haben ein paar bemerkenswerte Eckdaten zusammengefasst.

17 – So viele GP-Sieger stehen 2013 nach dem Klassenwechsel von Marc Márquez normalerweise in der Moto2-WM am Start. In Doha waren es wegen der Verletzungspause von Tom Lüthi nur 16. Das Startfeld kann sich sehen lassen. Das sind die erwähnten 17 GP-Sieger: Elias (total 17 Siege), Terol (13), Kallio (12), Pasini (10), Pol Espargaró (10), Corsi (9), Simón (8), Lüthi (7), Cortese (7), di Meglio (5), De Angelis (4), Takahashi (3), Kent (2), West (1), Redding (1), Zarco (1) und Louis Rossi (1).

6 – Insgesamt sechs Moto2-Teilnehmer der Saison 2013 haben einen WM-Titel gewonnen: Elias, Terol, Simón, Lüthi, Cortese und di Meglio. Von den bisherigen drei Moto2-Titelgewinnern ist nur noch Toni Elias (er gewann 2010) in der 600-ccm-Klase am Start. Bradl (2011) und Márquez (2012) sind in die MotoGP aufgestiegen.
 
107 – So viele GP-Siege haben die in der Moto2-Klasse vertretenen Piloten bisher eingeheimst.

10 – Das ist die Anzahl der Moto2-Fahrer, die aus der Startliste 2012 fehlen. Es handelt sich um Márquez, Rosell, Rea, Bradley Smith, Iannone, Colandrea, Corti, Rolfo, Neukirchner und Granado.

10 –  So viele Piloten sind neu als Fixstarter für die gesamte Saison in die Moto2-WM gekommen: Cortese, Pradita, Kyle Smith, Moncayo, Schrötter, Odendaal, Kent, Pasini, Louis Rossi und Sucipto.

3 – Nur drei Moto2-WM-Piloten haben die 30-Jahre-Grenze überschritten: Anthony West (31), Toni Elias (30) und Mika Kallio (30). Der jüngste Teilnehmer ist der Indonesier Rafid Topan Sucipto (18). Interessant: Der Älteste und der Jüngste fahren gemeinsam beim katarischen QMMF-Team auf Speed-up.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 05.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
6DE