Silverstone-Qualifying: Wieder Nakagami ganz vorne

Von Matthias Dubach
Moto2
Takaaki Nakagami: Dritte Pole der Saison

Takaaki Nakagami: Dritte Pole der Saison

Wie in Brünn startet der Kalex-Fahrer aus Japan aus der Pole-Position. Tom Lüthi auf Rang 5, Domi Aegerter belegt Platz 8. Sandro Cortese erkämpft sich gehandicapt die 23. Startposition.

Zeittrainingsspezialist Takaaki Nakagami setzte sich mit einer starken Runde von 2:07,200 min früh an die Spitze, Dominique Aegerter hielt sich zunächst auf Rang 2. Trotz verschiedener Angriffe von Esteve Rabat, Pol Espargaró und Scott Redding hielt die Zeit des Japaners lange stand, bis Rabat mit seiner zwölften Runde Nakagami ablösen konnte. Aber Nakagami konnte kontern und stellte mit 2:07,039 min eine neue Bestzeit auf. Es war die zweite Pole-Position für den Kalex-Fahrer in Folge und die dritte in dieser Saison. Lokalmatador Scott Redding scheiterte um 0,039 sec am Markenkollegen.

Die dritte Postion in der ersten Reihe sicherte sich Johann Zarco (Suter), der Franzose verwies Rabat, Tom Lüthi und Espargaró in die zweite Startreihe. Aegerter wurde eine Zeit gestrichen, weil er sich durch das Verlassen der Strecke einen Vorteil verschafft hatte. Er erreichte Rang 8, Teamkollege Randy Krummenacher schaffte es trotz einer leichten Gehirnerschütterung vom Vortag auf den beachtlichen Platz 13.

Marcel Schrötter büsste in der Schlussphase einige Positionen ein und beendete das Qualifying auf dem eher enttäuschenden Rang 17.

Sandro Cortese erlebte mit seinem gebrochenem Arm einen schwierigen Nachmittag. Der Kalex-Pilot biss sich aber durch und holte Rang 23, obwohl er einen Sturz verkraften musste. Beim Crash verlor Cortese die linke Fussraste und musste in langsamer Fahrt die Boxen ansteuern. 11 Minuten vor Schluss konnte Cortese nochmals auf die Strecke gehen und machte einen Sprung von Rang 30 auf die 23. Position.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
8DE