Tom Lüthi: Kein «Werksmaterial» von Öhlins

Von Günther Wiesinger
Moto2

Domi Aegerter verwendet 2014 in der Moto2-WM erstmals Dämpfungselemente von WP Suspension. Aber er wäre bei Öhlins nicht benachteiligt worden.

Dominique Aegerter, 2013 Fünfter der Moto2-WM begründete den Umstieg von Öhlins zu WP Suspension teilweise damit, sein Technomag CarXpert-Team hätte von Öhlins für 2014 «nicht die volle Werksunterstützung» erhalten, im Gegensatz beispielsweise zu seinem Landsmann Tom Lüthi, dem WM-Sechsten aus dem Interwetten-Team.

Diese Information aus seinem Team ist allerdings unvollständig und irreführend.

Denn der schwedische Hersteller Öhlins setzt in der Moto2-WM kein «Werksmaterial» ein.

«Ein Servicevertrag mit Öhlins kostet für jeden Fahrer pro Moto2-WM-Saison 12.500 Euro», klärt Interwetten-Teammanager Terrell Thien auf. «Dazu kommen die Materialkosten, also 9500 Euro für die Gabel und 1600 Euro für das Federbein. Wer neues Material testen darf, entscheidet Öhlins.»

So einen Vertrag haben auch Teams wie MarcVDS und Dynavolt Intact. «Dadurch bekommt man im Laufe der Saison auch gewisse Updates», sagt Intact-Cheftechniker Jürgen Lingg.

Die Spitzenteams können sich noch einen eigenen Öhlins-Techniker in die Box holen, das kostet laut Terrell Thien 85.000 Euro pro Saison. Das Dynavolt Intact GP-Team hat sich für die Betreuung von Sandro Cortese zum Beispiel Graeme Irvine gesichert.

«Bei uns kommt Techniker Peter Bergwall von Öhlins meistens um 18 Uhr abends in die Box, um sich mit Crew-Chief Alfred Willecke und Tom Lüthi zu besprechen», schildert Terrell Thien. Das Tuenti HP 40-Pons-Team gewann in diesem Jahr allerdings den WM-Titel mit Pol Espargaró und insgesamt neun Moto2-Rennen (davon drei Siege durch Rabat) – und verzichtete auf den Öhlins-Servicevertrag!

WP Suspension wollte nach dem Moto3-Titelgewinn mit Sandro Cortese schon 2013 mit dem deutschen Rookie in die Moto2-WM einsteigen. Es gab dazu eine Pressekonferenz beim Valencia-GP 2012 sowie kurz darauf Testfahrten in Almeria, doch danach platzte der Deal.

Vermutlich verzichtet WP Suspension jetzt für 2014 bei den Teams Caterham und Technomag CarXpert auf die Kosten für den Servicevertrag und kommandiert im ersten Moto2-Jahr kostenlos einen Suspension-Techniker zu den Teams ab, um Konkurrent Öhlins Marktanteile streitig zu machen. Das ist ohne übertriebenen Personalaufwand möglich, weil wegen der Moto3-Maschinen von KTM sowieso WP-Techniker bei allen Rennen vor Ort sind.

«Ich bin mit dem Material von WP zufrieden», betont Domi Aegerter.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE