Takaaki Nakagami: WM-Anwärter im Leistungstief

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Nach der Disqualifikation in Katar kam Takaaki Nakagami bisher nicht mehr in Schwung. In Argentinien reichte es für den Japaner nur für Rang 15. Wie stark ist er in Jerez?

In der Saison 2013 glänzte Takaaki Nakagami mit fünf Podestplätzen, davon vier zweite Plätze in Folge, und wurde für 2014 als Titelanwärter gehandelt. Doch seit der Japaner für das Idemitsu-Team antritt, ist der Wurm drin. In Katar holte der Japaner zwar Rang 2, doch er wurde wegen eines illegalen Luftfilters disqualifiziert.

In Texas und Argentinien reichte es nur für die Plätze 11 und 15. «Wir erlebten in Argentinien ein sehr hartes Wochenende. Am ersten Tag lief es gut, aber mit dem Rennen bin ich natürlich unzufrieden. Am Sonntagmorgen haben wir ein anderes Set-up versucht. Vor dem Start musste ich auch noch meinen Motor wechseln lassen. Mit dem 15. Platz bin ich überhaupt nicht glücklich. Doch ich freue mich nun auf das nächste Rennen in Jerez, denn dies ist meine Lieblingsstrecke. Bei den Wintertestfahrten habe ich dort ebenfalls gute Ergebnisse erzielt», erklärte Nakagami.

Auch Teammanager Tadayuki Okada, der 500-ccm-Vizeweltmeister von 1997, weiß, dass das Team in einer Krise steckt. «Es war ein sehr holpriges Wochenende für uns. Nakagami war gezwungen, den Motor vor dem Rennen zu wechseln, daher mussten wir den Lauf ohne Daten bestreiten. Es war sehr schwierig, weil sich die Leistung des Motors änderte. Für Jerez müssen wir uns nun eine neue Strategie zurechtlegen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 00:35, Eurosport
    ERC All Access
  • Di. 01.12., 02:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Di. 01.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 01.12., 05:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Di. 01.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE