Jonas Folger: Neuer Rundenrekord in Aragón!

Von Sharleena Wirsing
Moto2

In Jerez erzielte Moto2-Rookie Jonas Folger den ersten Podestplatz für das spanische Team Argiñano & Ginés Racing in der Weltmeisterschaft. Nun testete der Bayer erfolgreich in Aragón.

Zusammen mit seinem Teamkollegen Axel Pons und anderen WM-Teams testete Jonas Folger vor dem Frankreich-GP zwei Tage im MotorLand Aragón. Der Deutsche zeigte sich erneut in Topform und legte eine Zeit von 1:52,9 min vor. Damit unterbot Folger mit seiner Kalex den bisherigen Rundenrekord von Marc Márquez aus dem Jahr 2011 um eine Sekunde!

Das Team startete die Testfahrten mit dem Set-up aus Jerez und arbeitete an der Geometrie, um die Grundabstimmung zu verbessern. Auf diese Weise wurde eine neue Abstimmung für die Front der Maschine gefunden, die auch beim nächsten Rennen in Le Mans als Grundlage für das Set-up dienen wird.

Jonas Folger sagte nach den insgesamt 105 Testrunden in Aragón: «Dies war ein wichtiger Test. Ich hatte an beiden Tagen eine gute Pace und wir testeten viele verschiedene Einstellungen. Meine schnellste Runde war großartig. Ich war schnell und hatte alles unter Kontrolle, deshalb denke ich, dass wir einen weiteren Fortschritt erzielt haben. Daher bin ich sehr zufrieden.»

Auch Teamkollege Axel Pons hatte keinen Grund zur Klage. Er drehte 165 Runden und legte eine Zeit von 1:54,3 min vor. «Ich bin zufrieden. Wir haben nun Dinge getestet, die man während der Rennwochenenden unmöglich versuchen kann. Wir konnten einige Einstellungen bestätigen und andere verwerfen. Ich war auf dieser Strecke noch nie so schnell. Nun freue ich mich auf Le Mans.»

Der Grand Prix von Frankreich in Le Mans findet von 16. bis 18. Mai statt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE