Mapfre Aspar sperrt zu, Jordi Torres arbeitslos

Von Günther Wiesinger
Moto2
Jordi Torres schaut sich für 2015 in diversen Rennserien um

Jordi Torres schaut sich für 2015 in diversen Rennserien um

Der Spanier Jordi Torres gewann 2013 im Mapfre-Moto2-Team von Jorge «Aspar» Martinez den Sachsenring-GP auf einer Suter, er wurde WM-Zehnter und galt als einer der aussichtsreichsten Fahrer für 2014.

Jordi Torres heimste im letzten Jahr 128 Punkte ein, in diesem Jahr liegt er mit bisher kargen 40 Punkten nur auf dem 15. WM-Rang.

Da auch Teamkollege Nico Terol (im Vorjahr noch drei GP-Siege) kläglich versagte, steigt Sponsor Mapfre aus, Teambesitzer Martinez muss den Moto2-Rennstall zusperren.

Und Paco Sanchez, Manager von Pol Espargaró, Julián Simón und Jordi Torres, sucht jetzt einen Platz für seinen Schützling Torres.

Da die Teamvereinigung IRTA bisher nur 31 Moto2-Plätze vergeben hat und schon genügend Spanier vertreten sind, sind die Chancen auf eine Moto2-Zukunft für Torres überschaubar. Er muss sich auch in anderen Rennserien umsehen.

So sehen die Moto2-Teams 2015 aus:

Team Fahrer Motorrad
MarcVDS Racing Tito Rabat
Alex Márquez
Kalex
Italtrans Mika Kallio
Franco Morbidelli
Kalex
Dynavolt Intact GP Sandro Cortese Kalex
Derendinger Racing Team Interwetten Tom Lüthi
Dominique Aegerter
Robin Mulhauser
Kalex
AGR Jonas Folger
Axel Pons
Kalex
Tech3 Marcel Schrötter
Ricky Cardus ?
Tech3
QMMF Anthony West
Julián Simón
Speed Up
Paginas Amarillas HP 40 Alex Rins
Luis Salom
Kalex
Ajo-Team Johann Zarco Kalex
SAG Jesko Raffin
Thitipong Warokorn
Kalex
IodaRacing Florian Alt
Suter
Federal Oil Gresini Xavier Siméon Kalex
Forward Racing Simone Corsi
Lorenzo Baldassari
Kalex
Speed Up Sam Lowes ? Speed Up
AGT Rea Racing Gino Rea Suter oder Kalex
Tasca Racing Louis Rossi Mistral 610
JiR R. Krummenacher ? Alex De Angelis? TSR oder Kalex ?
Petronas Raceline Malaysia Hafizh Syahrin Kalex
Idemitsu Honda Asia Takaaki Nakagami
Azlan Shah
Kalex

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
7DE