Luis Salom: Moto2-Bestzeit auf gebrauchten Reifen!

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
Luis Salom mit seiner Kalex in Jerez: WP oder Öhlins?

Luis Salom mit seiner Kalex in Jerez: WP oder Öhlins?

Im Rahmen des Jerez-Tests fuhr Luis Salom aus dem Team Paginas Amarillas HP40 die schnellste Moto2-Zeit. Bald muss er sich zwischen WP Suspension und Öhlins entscheiden.

Alex Rins fuhr die drittschnellste Moto2-Zeit. Doch auf die Moto2-Bestzeit seines Teamkollegen Luis Salom büßte er 0,834 sec ein. Der Spanier erzielte mit 1:42,923 min die Bestzeit. Zum Vergleich: die Polezeit von Mika Kallio lag 2014 bei 1:42,766 min.

Salom war mit dem 2015er-Chassis von Kalex und Federelementen von WP unterwegs. Doch die Frage, ob 2015 mit Öhlins oder WP gefahren wird, ist noch offen. «Ich fühle mich mit dem Bike sehr wohl und mein Rhythmus war wirklich sehr gut. Wir haben ein paar Änderungen vorgenommen, aber keine allzu großen. Meine schnellste Zeit fuhr ich sogar auf gebrauchten Reifen. Danach war es zu kalt, um noch einen neuen Reifen aufzuziehen. Eine 1:42er-Zeit mit sehr alten Reifen ist ziemlich gut, damit bin ich zufrieden.»

Es wäre noch mehr drin gewesen, versicherte Salom gegenüber SPEEDWEEK.com: «Drei oder vier Zehntel hätte ein neuer Reifen noch gebracht. Das bedeutet, dass unseren Job sehr gut gemacht haben. Mit neuen Federelementen zu arbeiten, ist nie einfach, aber haben viel versucht. Unsere Entscheidung für 2015 steht jedoch noch nicht fest. Mit unserer Verbesserung hier bin ich sehr zufrieden, doch ich stand 2014 mit Öhlins zweimal auf dem Podium. Wir müssen mit beiden arbeiten und uns dann entscheiden. Auch wenn es am Donnerstag regnet, werde ich einige Runden fahren, um die WP-Elemente im Nassen zu testen. Der nächste Test findet dann in Cartagena statt.»

Jerez-Test, Mittwoch:

1. Andrea Dovizioso (I), Ducati MotoGP, 1:38,9 min
2. Andrea Iannone (I), Ducati MotoGP, 1:39,0
3. Stefan Bradl (D), Yamaha MotoGP, 1:39,593
4. Michele Pirro (I), Ducati MotoGP, 1:40,5
5. Alvaró Bautista (E), Aprilia MotoGP, 1:40,598
6. Héctor Barberá (E), Ducati MotoGP, 1:40,629
7. Jonathan Rea (GB), Kawasaki SBK, 1:40,738
8. Loris Baz (F), Yamaha MotoGP, 1:41,206
9. Randy de Puniet (F), Suzuki SBK, 1:41,296
10. Alex Lowes (GB), Suzuki SBK, 1:41,321
11. Tom Sykes (GB), Kawasaki SBK, 1:41,335
12. Davide Giugliano (I), Ducati SBK, 1:41,4
13. Michael van der Mark (NL), Honda SBK, 1:41,437
14. Chaz Davies (GB), Ducati SBK, 1:41,5
15. Sylvain Guintoli (F), Honda SBK, 1:41,813
16. Marco Melandri (I), Aprilia MotoGP, 1:42,006
17. Luis Salom (E), Kalex Moto2, 1:42,923
18. Anthony West (AUS), Speed-Up Moto2, 1:43,665
19. Alex Rins (E), Kalex Moto2, 1:43,757
20. Jules Cluzel (F), MV Agusta SSP, 1:43,958
21. Julián Simón (E), Kalex Moto2, 1:44,133
22. Edgar Pons (E), Kalex Moto2, 1:44,313
23. Fabio Massei (I), Ducati STK, 1:44,633
24. Leon Camier (GB), MV Agusta SBK, 1:44,905
25. Lorenzo Zanetti (I), MV Agusta SSP, 1:44,905
26. Tony Covena (NL), Ducati STK, 1:46,236

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
129