Moto2

Valencia, Tag 2: Malaysier Syahrin an der Spitze

Von Sharleena Wirsing - 11.02.2015 15:46

Der zweite Testtag in Valencia war von Kälte und Regen geprägt. In der letzten Moto2-Sitzung setzte sich Regenspezialist Hafizh Syahrin an der Spitze durch.

Bei 9 Grad und nasser Strecke in Valencia schwangen sich am zweiten Tag des IRTA-Tests nur wenige Fahrer auf ihre Maschinen. Nachdem sich in der ersten Moto2-Sitzung kein Pilot auf die Strecke wagte, nutzte Suter-Fahrer Florian Alt die zweite Session als Regentraining.

Mit ihm gingen die Italtrans-Teamkollegen Franco Morbidelli und Mika Kallio mit ihren Kalex-Bikes und Johann Zarco auf die Strecke.

Die letzte Moto2-Sitzung des Tages endete um 15:40 Uhr. Nur acht Piloten waren auf der Strecke. Xavier Simeon aus dem Gresini-Team stürzte, blieb jedoch unverletzt.

Hafizh Syahrin, der 2012 im Regen von Sepang Platz 3 eroberte, legte mit 1:47,666 min die schnellste Zeit vor. Hinter ihm reihten sich Franco Morbidelli, Julián Simón und Xavier Simeón ein. Auch Moto2-Rookie Florian Alt ging wieder auf die Strecke.

Neben Jonas Folger, Sandro Cortese und Marcel Schrötter riskierten auch die Schweizer Tom Lüthi, Dominique Aegerter, Randy Krummenacher, Robin Mulhauser und Jesko Raffin keine Fahrt durch den Regen.

Kombinierte Zeitenliste, Valencia, Tag 2

1. Hafizh Syahrin (Kalex) 1:47,666 min
2. Franco Morbidelli (Kalex) +1,217 sec
3. Julián Simón (Kalex) +1,749
4. Xavier Simeón (Kalex) +2,271
5. Mika Kallio (Kalex) +2,949
6. Johann Zarco (Kalex) +3,020
7. Florian Alt (Suter) +3,343
8. Anthony West (Speed Up) +4,801
9. Louis Rossi (Mistral 610) +11,150

Hafizh Syahrin fuhr im Regen die Bestzeit © Weisse Hafizh Syahrin fuhr im Regen die Bestzeit Syahrin eroberte im Regen bereits einen Podestplatz © Weisse Syahrin eroberte im Regen bereits einen Podestplatz Auch Florian Alt nutzte die Zeit auf nasser Strecke © Weisse Auch Florian Alt nutzte die Zeit auf nasser Strecke
Passende Galerie:

Moto2/Moto3 Valencia-Test 2015

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 21.02., 05:40, Motorvision TV
Truck World
» zum TV-Programm
115