Sepang: Johann Zarco ringt Lüthi nieder, Folger 3.

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Tom Lüthi führte bis zur letzten Runde vor Johann Zarco

Tom Lüthi führte bis zur letzten Runde vor Johann Zarco

Tom Lüthi führte das Moto2-Rennen bis zur letzten Runde an, doch dann schlug Weltmeister Johann Zarco zu und siegte vor dem Schweizer. Jonas Folger glänzte mit Rang 3.

Tom Lüthi startete von der Pole-Position in das Moto2-Rennen von Malaysia. Mit Jonas Folger auf Platz 4 und Sandro Cortese auf Platz 6 hatten sich noch zwei deutschsprachige Fahrer eine ideale Ausgangsposition geschaffen.

Start: Tom Lüthi erwischt einen perfekten Start und führt das Feld vor Zarco in die erste Kurve. Folger ist Dritter.

Runde 1: Lüthi liegt vor Zarco, Folger, Nakagami, Lowes und Cortese. Rins verlor vier Plätze und ist nun Siebter. Baldassarri schnappt sich Cortese, auch Xavier Simeon und Hafizh Syahrin gehen am Deutschen vorbei.

Runde 2: Rins hat sich bereits auf Platz 4 geschoben. Lüthi führt vor Zarco und Folger. Cortese ist wieder Achter hinter Lowes. Azlan Shah rast durch den Kies und reiht sich als Letzter wieder ein.

Runde 3: Lüthi war im letzten Umlauf eine halbe Sekunde schneller als Zarco. Folger kämpft gegen Rins um Platz 3. Der Spanier setzt sich durch. Julián Simón stürzt. Schrötter liegt auf Platz 18.

Runde 4: Marcel Schrötter stürzte mit der Mistral 610 und ließ sich von den Streckenposten wieder anschieben. Lüthi liegt 0,5 sec vor Zarco. Rins fährt 1,4 sec dahinter.

Runde 5: Robin Mulhauser berührt Florian Alt, der daraufhin stürzt. Auch Alex Márquez landet in Kurve 9 neben der Strecke. Lüthi führt weiter vor Zarco, Rins und Folger.

Runde 9: 0,756 sec trennen Lüthi und Zarco. Alex Rins liegt 0,2 sec vor Folger, der den Kampf um einen Podestplatz noch nicht aufgegeben hat. Schrötter steuerte die Tech3-Box an.

Runde 10: Rookie Alex Rins stürzt in Kurve 9 und Folger rückt wieder auf Platz 3 nach vorne. Lüthi hat nun eine Sekunde Vorsprung auf Zarco.

Runde 14: Zarco verkürzte seinen Rückstand auf Lüthi wieder auf 0,7 sec. Jonas Folger lag 6,2 sec dahinter. Sein zukünftiger Teamkollege Sandro Cortese fuhr auf dem sechsten Rang vor Speed Up-Pilot Sam Lowes.

Runde 18: Lüthi liegt nur noch 0,4 sec vor Zarco. Folger liegt mit über vier Sekunden Vorsprung auf Takaaki Nakagami auf Platz 3.

Letzte Runde: Lüthi führt, aber Zarco klebt an seinem Hinterrad. Zarco schnappte sich Lüthi in Kurve 2, doch Lüthi kontert. Zarco geht wieder am Schweizer vorbei. Der Weltmeister zieht davon, Lüthi ist chancenlos.

Es ist der achte Saisonsieg für Weltmeister Johann Zarco aus dem Ajo-Team. Tom Lüthi verpasste seinen zweiten Saisonsieg nach Le Mans um 0,5 sec, die ihm Zarco in der letzten Runde abnahm.Für Lüthi war es der 40. Podestplatz seiner GP-Karriere.

Dahinter schnappte sich Jonas Folger souverän den letzten Platz auf dem Podest vor Takaaki Nakagami, Lorenzo Baldassarri, Luis Salom und Sandro Cortese. Randy Krummenacher belegte Platz 17.

Nach dem Rennen erklärte Tom Lüthi: «Ich hatte am Ende nicht mehr genug Drive. Ich habe sehr hart gekämpft, vielleicht zu hart. Doch ich gratuliere Johann. Ich bin froh über den Podestplatz hier.»

Lüthi liegt nun wieder auf WM-Rang 5 vor Folger. Zwei Punkte trennen sie.

«Es war sehr hart. Ich habe keine Reserven mehr. Ich fuhr mein Rennen allein, was sehr schwierig war», erklärte Jonas Folger.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 15.05., 23:35, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Sa.. 15.05., 23:55, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 00:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 00:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 02:00, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 02:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 16.05., 03:00, Motorvision TV
    FIM World Championship Speedway
  • So.. 16.05., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 06:00, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
» zum TV-Programm
3DE