Johann Zarco: Ein Ex-Red Bull Rookie als Weltmeister!

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Johann Zarco als Red Bull Rookie im Jahr 2007

Johann Zarco als Red Bull Rookie im Jahr 2007

2007 war Johann Zarco der Sieger des ersten Red Bull Rookies Cup. Acht Jahre später krönte sich der Franzose zum Moto2-Weltmeister. Er lobt das Konzept dieser Nachwuchsserie.

Der Red Bull Rookies Cup wird eine immer wichtigere Nachwuchsserie für die Weltmeisterschaft. Viele talentierte Piloten wie die Moto2-Fahrer Johann Zarco, Luis Salom, Lorenzo Baldassarri und Florian Alt stammen aus dem Cup.

Zarco hatte den Red Bull Rookies Cup 2007 gewonnen, als er zum ersten Mal ausgetragen wurde. Nun ist er der erste Ex-Rookie, der sich zum Weltmeister krönte. Dies gelang dem Franzosen bereits in Japan in der Moto2-Klasse.

«Das ist etwas Besonderes, denn mein Weg war nach dem Red Bull Rookies Cup nicht geradlinig, denn ich kam nicht sofort in die Weltmeisterschaft. 2007 war es nicht die Belohnung nach dem Sieg im Rookies Cup, dass man in die Weltmeisterschaft aufsteigt», erklärte Zarco, der durch den Ex-Weltmeister Gabor Talmacsi 2009 den Weg in die Weltmeisterschaft fand.

Doch der Franzose warnt davor, den Umstieg vom Rookies Cup in die Weltmeisterschaft zu unterschätzen. «Es ist interessant, denn die Fahrer aus dem Rookies Cup müssen vorsichtig sein. Heute ist es ein großer Schritt vom Cup in die Weltmeisterschaft. Wenn ein Rookies-Cup-Sieger in der Weltmeisterschaft nicht umgehend vorne liegt, dann bekommt er nicht viel Zeit. Nur wenn sie herausfinden, wie sie bessere Fahrer werden können, können sie sich in der Weltmeisterschaft halten.»

Zarco lobt das Konzept des Red Bull Rookies Cup. «Für mich war der Rookies Cup eine gute Möglichkeit, um zu zeigen, was ich leisten kann. Das ist nun acht Jahre her. Im Red Bull Rookies Cup kann man im Rahmen der Weltmeisterschaft beweisen, zu was man fähig ist.»

Im nächsten Jahr wird auch der aktuelle Red Bull Rookies-Gesamtsieger Bo Bendsneyder in die Moto3-WM aufsteigen. Der 16-jährige Niederländer erhält eine Chance im renommierten Team Red Bull KTM Ajo. Joan Mir, der ebenfalls im Red Bull Rookies Cup antrat, wird 2016 für das Leopard-Team in der Weltmeisterschaft antreten. Derzeit belegt er Gesamtrang 2 der Junioren-WM.

Im Red Bull Rookies Cup 2016 wird es auch wieder deutsche Nachwuchspiloten geben, nachdem 2015 kein deutschsprachiger Rookie im Cup zu finden war. Matthias Meggle und Kevin Orgis waren unter den neun von 103 Talenten, die für den Rookies Cup 2016 ausgewählt wurden. IDM Moto3 Standard-Vizemeister Meggle war beim Selektionsevent zudem der schnellste Fahrer.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 15.05., 23:35, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Sa.. 15.05., 23:55, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 00:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 00:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 02:00, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 02:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 16.05., 03:00, Motorvision TV
    FIM World Championship Speedway
  • So.. 16.05., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 06:00, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
» zum TV-Programm
2DE