Xavier Simeon: «Speed Up? Kein großer Unterschied»

Von Jordi Gutiérrez
Moto2

Bei seinem zweiten Test mit der Speed Up des QMMF-Teams belegte Xavier Simeon in Valencia den achten Platz. «Der Test lief nicht schlecht, wir waren schnell», erklärte er.

Mit 0,870 sec Rückstand auf die Bestzeit von Johann Zarco schloss Speed Up-Neuling Xavier Simeon die Testfahrten in Valencia ab. Der Sachsenring-Sieger wird 2016 für das katarische QMMF-Team an der Seite von Julián Simón antreten.

«Der Test lief nicht schlecht, wir waren schnell», erklärte der 26-jährige Belgier im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Nach dem Rennwochenende, an dem ich nicht besonders schnell war, konnte ich ein sehr gutes Gefühl aufbauen. Ich war viel schneller, das ich sehr positiv. In Jerez und Valencia hatte ich vier wichtige Tage, um das Team und das Bike kennenzulernen. Am Ende besteht kein großer Unterschied zwischen Speed Up und Kalex. Wir haben viele Runden abgespult und nicht viel am Set-up verändert. In Jerez und Valencia waren wir mit derselben Abstimmung unterwegs. Im Februar werden wir mehr ändern. Nun ging es nur darum, viele Runden zu drehen und mich an das Bike anzupassen.»

Simeon wechselt für 2016 von Gresini zu QMMF und von Kalex auf Speed Up. «Mit dem Team fühle ich mich bereits sehr wohl. Nun folgen zwei lange Monate, in denen ich viel trainieren will, um perfekt auf die neue Saison vorbereitet zu sein.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm