McCoy schielt auf die Moto2-WM

Von Mike Powers
Garry McCoy wurde ins Abseits gedrängt

Garry McCoy wurde ins Abseits gedrängt

Nachdem BE1 Triumph Garry McCoy klarmachte, dass 2010 auf seine Dienste keinen Wert gelegt wird, guckt der Australier in Richtung Moto2-WM.

Garry McCoy ist Realist. Ihm ist klar, dass es in den nur noch sechs Wochen bis zum Superbike-Saisonstart in Phillip Island sehr schwer wird, einen Platz in der Supersport-WM zu finden. «Ich glaube, dass es zu spät ist», erklärte der Australier. «Es gibt nicht mehr viele Plätze. Vielleicht werde ich zum ersten Rennen gehen und bei einigen Teams vorsprechen. Es wird mir aber schwer fallen, drei Tage auf der Strecke zu sein, wenn ich selbst nicht fahren kann.»

Weil im Superbike-WM-Fahrerlager nur noch wenige Optionen für den 37-Jährigen sind, denkt er bereits über Alternativen nach. «Normal würde ich mir über die Moto2-WM keine Gedanken machen», versichert er. «Es kommt aber darauf an, mit welchem Team ich rede. Ich habe bereits mit Eskil Suter gesprochen, er zeigt grosses Interesse, dass ich sein Motorrad teste. Ich könnte in den kommenden Monaten also etwas testen, worüber ich mehr als glücklich wäre. Rennen würde ich aber nur für das richtige Team fahren.»

Wie es momentan aussieht, hat McCoy weder in der Supersport- noch der Superbike-WM eine Chance auf einen Startplatz. Dasselbe gilt für die Britische Meisterschaft.
Nach den Testfahrten in Portimao, wo McCoy erneut Gespräche mit Teams führen möchte, fliegt er zurück nach Australien, um seine Möglichkeiten abzuwiegen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 04.12., 13:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa.. 04.12., 14:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 04.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Sa.. 04.12., 15:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 04.12., 15:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Sa.. 04.12., 15:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 04.12., 15:55, ORF Sport+
    LIVE/Zeitversetzt Formel 2: 7. Station: 1. Rennen aus Jeddah
  • Sa.. 04.12., 16:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE