Philipp Öttl (KTM/18.): «Etwas Gutes daraus machen»

Von Jordi Gutiérrez
Moto3
Philipp Öttl

Philipp Öttl

Jerez-GP-Sieger Philipp Öttl musste in Misano wegen einer Gehirnerschütterung pausieren. In Aragón will er endlich wieder Punkte sammeln.

Der Südmetall Schedl-KTM-Pilot Philipp Öttl ist stark ins Rennwochenende in Aragón gestartet, er war im FP1 Vierter, hat sich dann aber im Moto3-Qualifying einen Taktikfehler geleistet, weshalb er nur auf dem 18. Platz auf dem Grid gelandet ist.

«Ich glaube, dass wir heute schnell genug gewesen wären für einen guten Startplatz, wenn wir den Taktikfehler nicht gemacht hätten», überlegte Öttl. «Wir sind viel schneller geworden und ich glaube, dass wir im Rennen morgen etwas Gutes daraus machen können.»

Der Bayer ist zuversichtlich, dass er seine Performance aus den freien Trainings ins Rennen mitnehmen kann. «Die Pace ist gut, aber fürs Rennen müssen wir noch etwas drauflegen. Wir schauen von Rennen zu Rennen, was wir erreichen können. Für Thailand haben wir uns auch schon etwas ausgedacht.»

Dort wird Öttl übrigens seinen 100. GP-Einsatz absolvieren.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 05.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
6DE