Moto3-WM: Michi Ranseder hat für KTM getestet

Von Günther Wiesinger
Moto3
Michi Ranseder auf der Moto3-KTM

Michi Ranseder auf der Moto3-KTM

KTM kehrt 2012 mit einer Moto3-Maschine in den GP-Sport zurück. Michi Ranseder hat in Spanien einen ersten Test absolviert.

Der Supersport-IDM-Zweite [*Person Michael Ranseder*] hat für das KTM-Werk den ersten Funktionstest mit der Moto3-Maschine für 2012 abgewickelt, die mit einem rund 55 PS starken KTM-250-SF-X-Crossmotor (mit Einspritzung) ausgestattet ist. Das Chassis stammt vorläufig von der 125er-GP-Maschine.

«Wir haben in den zwei Tagen in Cartagena 130 Runden abgespult», erklärte Ing. Wolfgang Felber im Gespräch mit der neuen Motorsport-Wochenzeitschrift SPEEDWEEK. «Wir haben wertvolle Messdaten und Informationen für die Weiterentwicklung erhalten.»

KTM wird auch den Rahmen für die Moto3-Maschine selber bauen und die Maschinen im Herbst allen interessierten Kundenteams anbieten. Die Kosten für ein Triebwerk dürfen 12 000 Euro nicht übersteigen.

KTM hat im GP-Sport bisher 22 Siege erreicht und ist Ende 2008 aus der 250er-WM und ein Jahr später auch aus der 125er-WM ausgestiegen.

Ob die Moto3-WM nur mit Kundenteams bestritten wird oder ob auch ein Werksteam eingesetzt wird, soll erst im Laufe der Saison festgelegt werden.

«Ein interessantes Projekt», erklärte Michi Ranseder, der bis Ende 2006 bei KTM im 125-ccm-Junior-Team unter Vertrag war. «Aber mehr kann ich erst sagen, wenn der richtige Moto3-Motor fertig ist.»

Mehr über...

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
7AT