Moto3-Test Jerez, Tag 2: Das spanische KTM-Trio

Von Matthias Dubach
Moto3
Maverick Vinales: Titelfavorit auf KTM

Maverick Vinales: Titelfavorit auf KTM

Die Phalanx aus Maverick Viñales, Alex Rins und Luis Salom war nicht zu knacken. Jonas Folger fuhr die viertschnellste Zeit.

Kaum war die Strecke wieder trocken, zeigte sich an der Spitze der Moto3-Zeitenliste das vom Valencia-Test gewohnte Bild. Die drei KTM-Piloten Maverick Viñales, Alex Rins und Luis Salom belegen die ersten drei Ränge. Rins kam diesmal allerdings bis auf 0,006 sec an den schnellen Landsmann aus dem LaGlisse-Team heran.

Hinter dem spanischen KTM-Trio zeigte sich am Mittwoch eine erstaunliche Markenvielfalt. Hinter dem deutschen Kalex-KTM-Pilot Jonas Folger auf Rang 4 (+0,914 sec) tauchten Mahindra, TSR-Honda und Suter-Honda auf den weiteren Rängen auf.

Während Suter-Honda-Fahrer Brad Binder seine gute Leistung vom ersten, verregneten Testtag in der Trockenheit bestätigte, wird Mahindra immer verblüffender. Neben Miguel Oliveira als 5. schaffte auch Teamkollege Efren Vazquez als Achter den Einzug in die Top-Ten. Zur Erinnerung: Das komplette Motorrad von Mahindra stammt aus der Werkstatt von Suter Racing Technology im schweizerischen Turbenthal und steckt noch in den Kinderschuhen. Eskil Suter scheint beim Bau des 250-ccm-Viertakt-Einzylinder-Motors eine einwandfreie Arbeit gelungen zu sein.

Toni Finsterbusch glänzte als Elfter, der Kalex-KTM-Mann büsste 1,946 sec auf die Bestzeit ein. Kiefer-Racing-Teamkollege Florian Alt musste sich mit dem letzten Rang begnügen, der Red-Bull-Rookies-Cupsieger bestritt 2012 nur 125-ccm-Zweitakt-Rennen. Im Unterschied zu Philipp Öttl, der seine Kalex-KTM schon besser kennt und die 23. Position erreichte.

Moto3-Test Jerez, zweiter Tag (Mittwoch)
1. Maverick Viñales (E), KTM, 1:46,805
2. Alex Rins (E), KTM, 1:1:46,811
3. Luis Salom (E), KTM, 1:47,109
4. Jonas Folger (D), Kalex-KTM, 1:47,719
5. Miguel Oliveira (P), Mahindra, 1:47,958
6. Juanfran Guevara (E), TSR-Honda, 1:48,176
7. Brad Binder (ZA), Suter-Honda, 1:48,319
8. Efren Vazquez (E), Mahindra, 1:48,327
9. Danny Webb (GB), Suter-Honda, 1:48,476
10. Jakub Kornfeil (CZ), Kalex-KTM, 1:48,699
11. Toni Finsterbusch (D), Kalex-KTM, 1:48,751
12. Isaac Viñales (E), FTR-Honda, 1:48,836
13. Romano Fenati (I), FTR-Honda, 1:48,842
14. Jack Miller (AUS), FTR-Honda, 1:49,185
15. Alex Márquez (E), KTM, 1:49,201
16. Alessandro Tonucci (I), Honda, 1:49,333
17. Alexis Masbou (F), FTR-Honda, 1:49,358
18. Jasper Iwema (NL), Kalex-KTM, 1:49,511
19. Eric Granado (BR), Kalex-KTM, 1:49,534
20. Zulfahmi Khairuddin (MAL), KTM, 1:49,553
21. Livio Loi (B), Kalex-KTM, 1:49,576
22. Ana Carrasco (E), KTM, 1:49,673
23. Philipp Öttl (D), Kalex-KTM, 1:49,678
24. Arthur Sissis (AUS), KTM, 1:49,769
25. Niccolò Antonelli (I), FTR-Honda, 1:49,774
26. Francesco Bagnaia (I), FTR-Honda, 1:49,829
27. Matteo Ferrari (I), FTR-Honda, 1:49,946
28. Lorenzo Baldassarri (I), FTR-Honda, 1:50,072
29. John McPhee (GB), FTR-Honda, 1:50,101
30. Niklas Ajo (FIN), KTM, 1:50,140
31. Hyuga Watanabe (J), Honda, 1:50,323
32. Alan Techer (F), TSR-Honda, 1:50,588
33. Florian Alt (D), Kalex-KTM, 1:50,642

Streckenrekord: Romano Fenati (I), FTR-Honda, 1:52,774 (2012, Regen)
Pole-Rekord: Romano Fenati (I), FTR-Honda, 1:49,760 min (2012)

Zur Galerie: Hier

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE