Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Alex Rins (Platz 2): «Ich habe alles erreicht»

Von Oliver Feldtweg
Alex Rins auf der Werks-KTM

Alex Rins auf der Werks-KTM

Der Spanier Alex Rins mausert sich heimlich zum stärksten Widersacher von Maverick Viñales. Sandro Cortese hat es prophezeit.

Für Moto3-Weltmeister Sandro Cortese ist Alex Rins der grosse Geheimfavortit auf den Titelgewinn 2013, weil er völlig unauffällig agiert, immer punktet und kaum Fehler macht. Der letztjährige WM-Fünfte aus dem Team «Estrella Galicia 0.0» (er wirbt für alkoholfreies Bier) von Marc-Márquez-Manager Emilio Alzamora blieb dem spanischen Titelanwärter Maverick Viñales am Mittwoch in Jerez dicht auf den Fersen. Mit einer Zeit von 1:46,689 min büsste der KTM-Werksfahrer nur 0,086 sec auf Viñales ein.

Der Circuito de Jerez zeigte sich am dritten Testtag wieder von seiner sonnigsten Seite. Der erst 17-jährige Alex Rins und Teamkollege Alex Marquez (er fuhr die sechstbeste Zeit!) wollen ihren Motorräder heute am vierten Tag noch den letzten Feinschliff für den Katar-Nacht-GP (7. April) verleihen.

«Wir haben den Mittwoch gleich gut begonnen. Ich habe die Montag-Zeit gleich unterboten», freute sich der leichtgewichtige Rins. «Je besser der Zustand der Piste wurde nach dem Regen vom Vortag, desto besser wurden die Rundenzeiten. Ich hatte ein wirklich gutes Gefühl. Am Nachmittag konnten wir die Maschine erstmals bei wirklich wärmeren Bedingungen testen, das hat ausgezeichnet funktioniert. Die Resultate sind bisher sehr positiv», ergänzte Rins, der 2012 noch eine Suter-Honda fuhr. «Am Abend konnten wir sagen: Wir haben alles erreicht, was wir uns vorgenommen haben – eine schnelle Rundenzeit und eine erfreuliche Konstanz in Sachen Rennspeed.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 13.07., 19:05, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Sa. 13.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 13.07., 20:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Sa. 13.07., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 20:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Sa. 13.07., 21:20, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Sa. 13.07., 21:45, Motorvision TV
    Rally
  • Sa. 13.07., 22:20, Motorvision TV
    Rally
  • Sa. 13.07., 22:50, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 13.07., 23:20, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
» zum TV-Programm
5