Stefan Kiefer: «Wir suchen noch Sponsoren»

Von Matthias Dubach
Moto3
Der neu lackierte Truck von Kiefer: Das Team sucht noch Sponsoren

Der neu lackierte Truck von Kiefer: Das Team sucht noch Sponsoren

Nach dem Umstieg in die Moto3-WM ist die Saison bei Kiefer Racing gesichert. Aber auf Rosen gebettet ist das deutsche Team mit Toni Finsterbusch und Florian Alt nicht.

«Moto3 ist eine teure Geschichte», musste Stefan Kiefer im Laufe des letzten Winters erkennen. «Unser Budget steht grundsätzlich auf sicheren Beinen. Wenn das Grund-Budget nicht gesichert wäre, müssten wir die Saison nicht beginnen. Aber wir brauchen noch Sponsoren, wir sind auf der Suche und sind mit einigen potentiellen im Gespräch.»

Kiefer Racing, 2011 noch Moto2-Weltmeister mit Stefan Bradl, machte nach einem schwierigen Jahr 2012 in der 600-ccm-Viertakt-Klasse mit Max Neukirchner und Mike di Meglio den Schritt zurück in die kleinste GP-Kategorie. «Aber die Kosten sind in der Moto3 so gut wie identisch wie vorher in der Moto2. Da sind Kosten hinzugekommen, die wir nicht eingeplant hatten», sagt Stefan Kiefer, der das Team aus Bad Kreuznach zusammen mit seinem Bruder Jochen führt.

Mit Toni Finsterbusch und Florian Alt fahren zwei talentierte, junge Deutsche die Kalex-KTM von Kiefer. «Zwei deutsche Piloten zu haben, ist bei der Sponsorensuche sicher kein Nachteil. Andererseits muss man auch sehen, dass nicht mal Stefan Bradl in der MotoGP Sponsoren aus Deutschland hat», stellte der Teambesitzer fest.

Finsterbusch kann ein Jahr WM-Erfahrung aufweisen, Alt ist ein Rookie – verstehen mögliche Geldgeber, dass vom aufstrebenden Duo noch keine Podestplätze zu erwarten sind? Kiefer: «Wir kommunizieren klar, dass wir junge deutsche Fahrer an das WM-Niveau heranführen wollen. Das ist unsere Aufgabe, wir wollen mit ihnen Erfolg haben.»

Mit der Bohle Gruppe (Industrie-Isolationen) und Pumpentechnik Finsterbusch folgten immerhin die bisherigen Partner der beiden Fahrer mit zu Kiefer.

Kombinierte Zeitenliste vom Jerez-Test (18.-21.März):

Pos Fahrer (Nat) Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4
1. Salom (E) 1:47,468 min
1:57,963 min
1:47,094 min
1:46,374 min
2. Vinales (E) 1:47,457 1:59,419 1:46,603
3. Rins (E) 1:47,401 1:58,765 1:46,689 1:46,610
4. Marquez (E) 1:48,182 1:47,706 1:46,986
5. Folger (D) 1:47,149 1:47,010 1:47,702
6. Oliveira (P) 1:47,940 1:48,083 1:47,548
7. Binder (ZA) 1:47,903 1:59,144 1:47,701
8. Granado
1:49,505 1:47,742 1:48,739
9. Ajo (FIN) 1:48,806 2:02,043 1:47,787 1:48,981
10. Kornfeil (CZ) 1:49,910 1:58,968 1:47,854 1:48,168
11. Sissis (AUS) 1:48,528 1:58,796 1:47,861 1:48,607
12. Webb (GB) 1:47,959 1:59,588 1:49,168
13. Antonelli (I) 1:49,357 1:48,076 1:48,031
14. Miller (AUS) 1:48,154 1:57,627 1:48,038 1:48,599
15. Vinales (E) 1:48,493 2:00,089 1:48,088 1:48,578
16. Vazquez (E) 1:49,006 1:48,699 1:48,095
17. Khairuddin
1:48,544 1:59,615 1:48,316 1:48,191
18. Fenati (I) 1:48,214 1:48,393 1:48,823
19. Masbou (F) 1:49,297 2:00,130 1:48,253 1:49,036
20. McPhee (GB) 1:49,094 1:57,801 1:48,907 1:48,552
21. Loi (B) 1:49,139 1:59,395 1:48,568 1:49,004
22. Baldassarri (I) 1:49,583 1:48,819 1:49,046
23. Tonucci (I) 1:50,473 1:48,859 1:51,134
24. Iwema (NL) 1:49,763 1:59,620 1:48,868 1:49,617
25. Bagnaia (I) 1:49,038 1:48,886
26. Finsterb. (D) 1:49,416 1:48,988
27. Techer (F) 1:49,297 2:01,988 1:49,129 1:49,722
28. Guevara (E) 1:49,186 2:00,818 1:49,264 1:49,914
29. Öttl (D) 1:49,566 2:00,172 1:49,248 1:49,489
30. Ferrari (I) 1:50,059 1:59,908 1:49,299 1:49,596
31. Carrasco (E) 1:49,479 2:01,004 1:49,555 1:49,582
32. Alt (D) 1:51,165 1:49,740 1:50,303
33. Watanabe (J) 1:51,202 1:50,332 1:51,129

Weblinks

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 18:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:30, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 07.07., 18:58, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Di. 07.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Di. 07.07., 19:05, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Di. 07.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm