Eric Granado: Ein brasilianisches Talent blüht auf

Von Oliver Feldtweg
Moto3
Eric Granado

Eric Granado

In der Moto2-WM hat sich Eric Granado (16) im Vorjahr ziemlich blamiert. In der Moto3 auf Kalex-KTM ist er überraschend ein Top-Ten-Kandidat.

Weil er im Vorjahr erst am 10. Juni 16 Jahre alt wurde, konnte der in São Paulo geborene Brasilianer Eric Granado 2012 erst beim Silverstone-GP auf der TSR-MotoB des JIR-Teams steigen. Bis dahin wurde der talentierte Südamerikaner, der Mobil als Sponsor mitbrachte, in der Spanischen Meisterschaft CEV aufgebaut. Doch Granado war noch nicht reif für die Moto2, er blieb ohne WM-Punkte. Er kam im Training nie über den 28. Startplatz hinaus, sein bestes Rennergebnis war ein 21. Rang.

Doch jetzt ist Granado in die Moto3-Klasse umgestiegen, als Teamkollege von Jonas Folger im Mapfre-Team von Jorge Martinez gelandet und mit der Kalex-KTM als neuem Gefährt richtig aufgeblüht. Granado hat sich von Test zu Test gesteigert und mit Platz 8 letzte Woche in Jerez für Aufsehen gesorgt.

«Seit ich bei Mapfre-Aspar unterschrieben habe, habe ich in jedem Interview betont, wie glücklich ich mich in meiner neuen Umgebung fühle», sagt Granado. «Ich weiss genau, wie viele andere GP-Fahrer mit diesem Platz bei Aspar liebäugeln. Das Aspar-Team zählt zu den besten im Fahrerlager. Meine Eingewöhnung an die neue Klasse und an die Kalex-KTM wurde mir in diesem Rennstall sehr leicht gemacht. Ich muss mich bei Jorge Martinez und allen Sponsoren, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben, bedanken. Auch die Teamvorstellung am Dienstag hat meine Erwartungen übertroffen. Das Mapfre Aspar Team ist ein ganz besonderes Kaliber.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm