Wayne Gardner: Sohn Remy hat die Wahl

Von Sharleena Wirsing
Moto3

«Er ist inzwischen sehr schnell», lobt 500-ccm-Weltmeister Wayne Gardner seinen Sohn Remy. Der Junior soll 2014 in der Spanischen Meisterschaft antreten und auch Wildcard-Einsätze bestreiten.

Im Alter von zehn Jahren begann Remy Gardner 2008 in seiner Heimat Australien Motorradrennen zu fahren. Heute lebt der 15-Jährige in Sitges am Stadtrand von Barcelona. Die letzten zwei Jahre war Gardner in der Moto3-Klasse der Spanischen Meisterschaft (CEV) unterwegs. 2013 wurde er bei der FIM Europameisterschaft in Albacete hinter Karel Hanika und Bryan Schouten Dritter.

Im Januar bekam Remy Gardner die Chance, einigen MotoGP-Größen über die Schulter zu schauen. Der Sohn von 500-ccm-Weltmeister Wayne Gardner und sein jüngerer Bruder Luca wurden ausgewählt, um in der Junior-Kategorie des Superprestigio-Dirt-Track in Barcelona anzutreten. Neben MotoGP-Weltmeister Marc Márquez, Tito Rabat und Maverick Viñales nahmen noch zahlreiche andere MotoGP-Stars an dem Event teil: Alvaró Bautista, Bradley Smith, Aleix Espargaró, Héctor Barberá, Johann Zarco, Marcel Schrötter, Jonas Folger, Julián Simón, Ricky Cardús, Alex Rins, Jordi Torres und Lorenzo Baldassarri.

Die Qual der Team-Wahl

2014 wird Remy Gardner ein weiteres Jahr in der Spanischen Moto3-Meisterschaft bestreiten und auch Wildcard-Einsätze in der Moto3-WM sind geplant. «Ich bin recht zuversichtlich, dass er dieses Jahr stark sein wird», sagt Vater Wayne Gardner über Remy, der im Februar seinen 16. Geburtstag feiern wird. «Er ist inzwischen sehr schnell. Wir haben einen harten Weg hinter uns gebracht und haben nun die Wahl zwischen einigen guten Teams.»

«Ich will ihn wieder in der Spanischen Meisterschaft unterbringen. Das hat Priorität, aber ich möchte für ihn auch rund vier Moto3-Wildcard-Einsätze organisieren. Was Remy tut und bei welchem Team er fahren wird hängt davon ab, inwieweit dieses Team uns bei den Wildcard-Einsätzen helfen kann», verrät der heute 54-Jährige.

Remys Vater Wayne Gardner wurde 1987 auf einer Honda 500-ccm-Weltmeister. Damals schlug er seine Yamaha-Rivalen Randy Mamola und Eddie Lawson jeweils um 20 und 21 Punkte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE