Luca Grünwald (Sturz): «Über das Bike geflogen»

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Moto3-Rookie Luca Grünwald in Assen

Moto3-Rookie Luca Grünwald in Assen

Kalex-KTM-Pilot Luca Grünwald stürzte im zweiten Training der Moto3-Klasse in Assen spektakulär. Um eine Verletzung des linken Arms auszuschließen, suchte er das Medical Center auf.

Luca Grünwald aus dem Kiefer-Team landete im zweiten freien Training von Assen nach einem heftigen Sturz auf der Rückseite des linken Unterarms. Direkt nach der Sitzung machte er sich auf den Weg ins Medical Center, um den Arm untersuchen zu lassen. Im ersten Training zeigte er mit Platz 19 zuvor eine solide Leistung.

Luca, was ist im zweiten Training passiert?

In Kurve 5 habe ich das Hinterrad verloren, das Vorderrad rutschte und hinten bewegte sich die Maschine erneut. Ich bin über das Motorrad geflogen. Das war schon in der Anfangsphase des Trainings. Das ist natürlich schade, denn wir haben so viel Zeit verloren. Ich bin ziemlich hart auf die linke Hand gefallen, deshalb lasse ich das im Medical Center überprüfen. Die Schmerzen halten sich in Grenzen, aber wir gehen auf Nummer sicher.

Im ersten Training hattest du mit Rang 19 einen soliden Einstand.

Am Morgen lief es besser. Am Anfang des zweiten Trainings war ich ein bisschen langsamer, weil der Wind gedreht hatte und sich dies auf die Geschwindigkeit auf den Geraden auswirkte. Wir hatten auf den härteren Vorderreifen gewechselt und er vermittelte ein besseres Gefühl, aber mit diesem bin ich schon zweimal gestürzt, also werden wir ihn wahrscheinlich nicht mehr einsetzen.

Was musst du in der nächsten Sitzung tun, um wieder Vertrauen zu finden?

Wir müssen dort weitermachen, wo wir am Morgen aufgehört haben. Die Richtung hat gepasst. Es wäre im ersten Training sogar noch mehr drin gewesen, aber ich habe ein paar kleine Fehler eingebaut. Die Pace ist brutal. Manche Fahrer sind schon wieder eine Sekunde schneller als der Rundenrekord. Die Zeiten liegen sehr nah beieinander.

Was ist die Aufgabe für den Freitag?

Wir müssen eine Verbesserung des Set-ups erreichen. Eine Kleinigkeit haben wir gefunden, da die Dämpfung verändert wurde, aber bei den schnellen Richtungswechseln auf Bodenwellen bewegt sich die Maschine zu intensiv. Das muss besser werden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 04.12., 16:40, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 16:40, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 17:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE