MotoGP: Kündigung als Befreiungsschlag?

Offiziell: Miguel Oliveira 2015 bei Red Bull-KTM

Von Günther Wiesinger
Teamchef Aki Ajo mit Miguel Oliveira

Teamchef Aki Ajo mit Miguel Oliveira

Das Red Bull-KTM-Ajo-Team wird 2015 mit Oliveira, Binder und Hanika antreten. Der Vertrag mit Miguel Oliveira wurde heute offiziell bestätigt.

Es war ein extrem schlecht gehütetes Geheimnis, jetzt ist es offiziell: Der Portugiese Miguel Oliveira fährt nächstes Jahr eine Werks-KTM im erfolgreichen Red Bull KTM-Team von Aki Ajo.

Man kennt sich. Schon vor drei Jahren hatte Oliveira einen Vorvertrag bei Ajo unterschrieben, er entschied sich aber dann für Alzamora und Honda, sein Ersatzmann Sandro Cortese wurde Weltmeister...

Der 19-jährige Oliveira fährt 2014 die zweite Saison im Mahindra-Werksteam, er wollte schon vor einem Jahr zu Calvo-KTM wechseln, doch es gab Vertragsprobleme...

Oliveira bestreitet nächstes Jahr seine fünfte GP-Saison. und er kommt in ein Team, das die WM 2008, 2010 und 2012 gewonnen hat und jetzt mit Jack Miller an der Spitze liegt.
Oliveira wurde am 4. Januar 1995 in Praga geboren, er hat in der Moto3-WM bereits vier Podestplätze erzielt.

«Ich freue mich auf den Begin der Zusammenarbeit mit Miguel», erklärte Teambesitzer Aki Ajo. «Wir kennen uns seit langer Zeit, er ist eines der grössten Talente in diesem Fahrerlager. Er ist immer noch ein junger Fahrer, trotzdem hat er schon sehr viel Erfahrung. Wir werden zusammen mit Red Bull und KTM alles tun, um mit Miguel die bestmöglichen Resultate zu erzielen.»

«Ich bin glücklich, einen so professionellen Rennstall wie Red Bull KTM Ajo gefunden zu haben», strahlte Oliveira. «Diese Vertrag wird es mir erlauben, nächstes Jahr konstant um Spitzenplätze fighten zu können. Aki Ajo hat schon in der Vergangenheit Interesse an mir gezeigt... Aber es ist nie zu einer Zusammenarbeit gekommen. Es ist eine Ehre für mich, Partner wie Red Bull und KTM im Rücken zu haben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 19.06., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 19.06., 11:20, Motorvision TV
    Car History
  • Mi. 19.06., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 19.06., 12:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi. 19.06., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:40, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi. 19.06., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 15:35, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
» zum TV-Programm
6