Talente auf den Spuren von CEV-Champ Fabio Quartararo

Von Otto Zuber
Moto3
Fabio Quartararo mit den jungen Piloten des «Promovelocidad Cup»

Fabio Quartararo mit den jungen Piloten des «Promovelocidad Cup»

CEV-Moto3-Champion Fabio Quartararo, der 2015 in die Moto3-WM aufsteigen wird, stand nun Piloten aus der spanischen Nachwuchs-Rennserie «Promovelocidad RACC» mit Rat und Tat zur Seite.

2015 wird der erst 15-jährige Franzose Fabio Quartararo sein WM-Debüt in der Moto3-Klasse geben. Für den zweifachen Spanischen Moto3-Meister wurde sogar eine Ausnahmeregelung für die Erfüllung der Altersvorgabe geschaffen.

Der Gesamtsieger der CEV Moto3 2013 und 2014 fuhr vor seiner Karriere in der Spanischen Meisterschaft ebenfalls im «Promovelocidad Cup» - genau wie Marc und Alex Márquez, Aleix und Pol Espargaró, Maverick und Isaac Viñales, Alex Rins, Tito Rabat, Ricky Cardus, Jordi Torres und Toni Elias.

Ab sieben Jahren können die Youngster im «Promo RACC» starten und in den Klassen bis 50ccm, 70ccm und 80ccm gegeneinander fahren. Quartararo stand den jungen Piloten Rede und Antwort. Tipps des CEV-Überfliegers (neun Siege in elf Rennen) sind für die Talente Gold wert.

Quartararo sagte: «Als ich im ‹Promo RACC› antrat, waren wir mehr als 50 Fahrer, aber in Frankreich gab es nur eine Handvoll. Mit meiner Familie bin ich hierher gekommen, denn ich wusste, dass ich nur in Spanien Fortschritte machen kann. Ich habe mich Schritt für Schritt gesteigert. Ich habe gelernt, die Nerven in jedem Rennen zu behalten und wurde konzentrierter und konzentrierter», blickt der 15-Jährige zurück.

Seinem WM-Debüt beim Grand Prix von Katar Ende März fiebert Quartararo schon entgegen. «Es sind noch vier Monate bis zum ersten Rennen in Katar. Ich warte sehnsüchtig, dass es los geht. Aber das wird mein erstes Jahr, ich will es genießen und all die Strecken lernen, die ich nicht kenne. Jeder Fahrer fängt im Grand Prix-Sport so an. Ich muss hart arbeiten, um an die Spitze zu den besten Fahrern zu kommen.»

2015 wird Quartararo mit einer Werks-Honda für das Team Estrella Galicia 0,0 MarcVDS in der Moto3-Weltmeisterschaft antreten. Er wird bereits jetzt als neuer WM-Star gehandelt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
6DE