Valentino Rossi: Mit Alex Márquez in MotoGP-Klasse?

Von Otto Zuber
Moto3
MotoGP-Superstar Valentino Rossi kämpft gerne gegen Überflieger Marc Márquez. Der Italiener erklärte nun, warum er auch Moto3-Weltmeister Alex Márquez schätzt.

In der MotoGP-Klasse dominierte 2014 mit 13 Saisonsiegen der ältere Márquez-Bruder Marc. Der drei Jahre jüngere Alex kämpfte in Valencia gegen Jack Miller um den Moto3-Titel und krönte sich zum Weltmeister. Damit sind die 21- und 18-jährigen Piloten die ersten Brüder, die im selben Jahr einen Weltmeistertitel einfuhren.

2015 wechselt Alex in die Moto2-Klasse und tritt dort für das Weltmeister-Team MarcVDS an der Seite von Moto2-Champion Tito Rabat an.

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi lobt Alex für seine Leistung beim nervenzerreißenden Saisonfinale in Valencia. «Alex ist nicht dort, wo er jetzt steht, weil er Marcs Bruder ist. Ich bin ein guter Freund von Jack Miller, aber ich mag auch den jüngeren Márquez sehr. In den letzten Rennen 2014 spitzte sich die Situation sehr zu, doch Alex blieb sehr cool. Obwohl Jack sehr stark war, blieb er ruhig. Er hat getan, was er tun musste.»

Falls Alex 2017 in die MotoGP-Klasse aufsteigt, wäre das Márquez-Gespann bei Repsol Honda willkommen, bestätigte HRC-Vizepräsident Shuhei Nakamoto bereits. Dann hätte es Rossi vielleicht mit zwei Gegnern namens Márquez zu tun. «In Zukunft könnte er ein weiterer starker Gegner sein. Ich hoffe, dass ich noch immer in der MotoGP-Klasse fahre, wenn er aufsteigt», versicherte Rossi.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
7DE