Leopard Racing: In Junioren-WM bereits auf KTM

Von Jordi Gutiérrez
Moto3
Das Moto3-WM-Team von Leopard Racing wird 2016 mit Maschinen von KTM antreten. In der Junioren-WM ist das Team bereits beim Finale in Valencia mit einem KTM-Bike unterwegs.

Die Junioren-WM im Rahmen der Spanischen Meisterschaft CEV feiert an diesem Wochenende in Valencia ihr Finale. Leopard-Pilot Joan Mir, der noch immer eine Chance auf den Moto3-Titel hat, ist in Valencia bereits mit einer WM-KTM unterwegs. Die bisherigen Rennen absolvierte er auf einem Ioda-Honda-Bike.

Auf diese Weise hat Rookie Mir mehr Zeit auf seinem neuen Arbeitsgerät ohne Testtage zu verbrauchen. «Ja, so können wir fahren ohne einen der zehn Testtage, die uns während der Saison zur Verfügung stehen, einzusetzen. Ein weiterer Grund ist, dass wir nicht beim Test, der von MarcVDS organisiert wurde, testen können, denn sie wollen nicht, dass wir teilnehmen. So haben wir hier die einzige Möglichkeit, die KTM vor dem nächsten Test im Februar zu fahren. Deshalb trafen wir diese Entscheidung», erklärte Christian Lundberg, der Moto3-Weltmeister Danny Kent 2015 als Crew-Chief betreute, gegenüber SPEEDWEEK.com.

2016 wird Mir in die Moto3-WM aufsteigen und für das Weltmeister-Team Leopard an der Seite von Fabio Quartararo und Andrea Locatelli eine KTM pilotieren. «Es lief sehr gut, denn wir fuhren schon am ersten Tag schnelle Zeiten. Joan fasst immer mehr Vertrauen zum Bike. So konnten wir bereits Vergleiche zwischen diesem Bike und der Honda ansetzen. Dieses Bike hat großes Potenzial.»

Um welches KTM-Bike handelt es sich? «Es ist ein Bike des KTM-Testteams. Es ist ein 2015 Version B-Rahmen. Wir testeten aber bereits sehr viele Teile für 2016 – auch bei der Elektronik. Der Rahmen funktioniert gut, mit dem Gefühl vom Hinterrad fühlt sich Joan schon sehr wohl. Das Gefühl beim Einlenken in die Kurve auf der Bremse ist noch nicht perfekt. Doch es wurde Session für Session besser. Sein Fahrstil ist vielleicht etwas zu aggressiv. Wir müssen einen Kompromiss finden. In so kurzer Zeit das perfekte Set-up zu finden, ist natürlich nicht möglich. Mit 1:39,7 min im CEV-Qualifying war er den schnellsten Piloten in der Weltmeisterschaft sehr nah.»

Wann wird das WM-Bike von KTM für 2016 an euch geliefert? «Wir werden das Bike Ende Januar erhalten.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 24.06., 21:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 22:10, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 24.06., 22:10, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Do.. 24.06., 22:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 23:05, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 24.06., 23:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Do.. 24.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 25.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 25.06., 00:05, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
3DE