Intact GP: Unterstützung für Northern Europe Cup

Von Frank Aday
Moto3
Das Moto2-WM-Team Intact GP und die weiteren Serienpartner Liqui Moly und intAct Battery Power unterstützen den neu gegründeten ADAC Northern Europe Cup im kommenden Jahr mit hohen Preisgeldern.

Für die erste Saison des neuen Northern Europe Cups, der von WM-Promoter Dorna als eines ihrer ‹Endorsed Programme› gefördert wird, kann sich der ADAC über reges Interesse von Teilnehmern freuen. Mit dem Kiefer Racing Team hat sich bereits eine etablierte Crew aus der Weltmeisterschaft mit vier Fahrern angekündigt. Kiefer wird mit Kevin und Leon Orgis, Dirk Geiger, der den ADAC Junior Cup 2015 für sich entscheiden konnte, und Toni Erhard in der Standard-Klasse antreten.

«Der ADAC Northern Europe Cup ist der perfekte Aufstieg für Talente aus dem ADAC Junior Cup powered by KTM. Die jungen Piloten sammeln frühzeitig Erfahrungen auf Grand-Prix-Strecken, die sie für ihren weiteren Karriereweg entweder im Red Bull Rookies Cup oder in der Moto3-WM benötigen. Mit der Ausrichtung auf Nordeuropa schaffen wir eine attraktive Plattform für den Nachwuchs auf internationaler Ebene», erklärte ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk.

Hohe Preisgelder für die Teilnehmer

Der Fördertopf ist bereits gut gefüllt. Neben dem ADAC legen Unterstützer der Serie, Honda, Intact GP mit Liqui Moly und intAct Battery-Power sowie Partner Dainese und MRA zusammen. Derzeit sind knapp 10.000 Euro für die kommende Saison im Preisgeldtopf. Dazu lobt Honda knapp 15.000 Euro aus und Intact GP, Liqui Moly und intAct Battery-Power zahlen den in ihre Wertung eingeschriebenen Fahrern der Standard-Klasse zusätzliche 10.000 Euro zum Saisonende aus.

«Die Förderung ist super, besonders für Fahrer wie mich, die aus dem ADAC Junior Cup powered by KTM aufsteigen. Darüber hinaus geht die Unterstützung sogar noch weiter. Ich persönlich bin für diese Preisgelder mehr als dankbar», sagte Tim Georgi, der die IDM Moto3 Standard-Klasse 2015 gewinnen konnte und damit 14.000 Euro abräumte.

ADAC Stiftung Sport-Förderpilot und intAct Battery-Power-Fahrer Matthias Meggle, der 2015 nur knapp hinter Georgi Vizemeister wurde, erhielt 11.000 Euro und ergänzt: «Ich habe mich sehr über das Preisgeld gefreut. Gleichzeitig ist das natürlich auch ein Anreiz für neue Fahrer, in diese Klasse zu kommen. Um den finanziellen Aufwand zu reduzieren ist diese Förderung sehr wichtig und meines Erachtens in Deutschland auch einzigartig.»

Wolfgang Srb, Präsident des Motorradverbandes FIM Europe, sagt zum Start des ADAC Northern Europe Cup: «Leistbarer Motorsport ist, besonders in wirtschaftlich nicht einfachen Zeiten wie diesen, das Gebot der Stunde. Ich begrüße deshalb die Initiative des ADAC München und wünsche den Fahrern viel Erfolg.»

Im ADAC Northern Europe Cup fahren Moto3-Bikes der Grand-Prix- und Standard-Klasse überwiegend auf Grand-Prix-Strecken. Geplant sind sieben Veranstaltungen mit insgesamt acht Rennen, die im Rahmen hochkarätiger internationaler Rennserien ausgetragen werden.

Für die erste komplette Saison des ADAC Northern Europe Cup stehen bereits fünf Renntermine fest: Die Serie wird im Rahmen der British Superbike Championship in Silverstone und Assen fahren. Zudem starten die Nachwuchstalente im Rahmen der Superbike-WM auf der niederländischen Strecke.

Einen der Höhepunkte bildet das Rennwochenende im Rahmen des Motorrad-Grand Prix auf dem Sachsenring. Ferner starten die Moto3-Piloten im Rahmen der Langstreckenweltmeisterschaft, der German Speedweek in der Motorsport Arena Oschersleben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 18:10, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 11.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 11.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 11.05., 19:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 11.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 11.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 11.05., 22:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Di.. 11.05., 22:00, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 23:05, Motorvision TV
    On Tour
» zum TV-Programm
2DE