Jack Miller: Kein Interesse an Aprilia-Werksvertrag

Von Günther Wiesinger
Jack Miller (22) hat zwar in den ersten zweieinhalb MotoGP-Jahren nicht alle Erwartungen erfüllt. Aber er ist bei Marc VDS-Honda auch für 2018 willkommen. Das Aprilia-Angebot interessiert ihn nicht.

Bisher wackelte der Platz von Sam Lowes bei Aprilia Racing gehörig, aber mit Platz 10 im verregneten Qualifying von Assen ließ der Brite endlich einmal sein Talent aufblitzen. «Ich möchte mein Zwei-Jahres-Projekt bei Aprilia durchziehen», sagte er. Tags darauf purzelte er im Rennen wieder einmal, er hat in acht Rennen erst zwei Punkte erbeutet.

Aprilia hat längst seine Fühler nach Fahrern wie Cal Crutchlow, Jack Miller, Danilo Petrucci und anderen Piloten ausgestreckt.

Aber Crutchlow hat bei HRC unterschrieben, Petrucci wird sich demnächst mit Pramac und Ducati einigen, wahrscheinlich noch vor dem GP von Deutschland. Und auch Jack Miller zeigt nicht die geringste Lust, zu Aprilia zu wechseln.

«Nein, keine Angst», grinste Miller nach dem Quali in Assen. «Ich habe ja wieder gesehen, wie der Misthaufen von Sam Lowes explodiert ist. Ich würde gerne bei Marc VDS Honda bleiben. Mir gefällt es hier, ich arbeite gerne mit meinem Crew-Chief Ramon Aurín zusammen.»

Marc VDS-Teamprinzipal Michael Bartholemy kündigte in Assen an, Moto2-WM-Leader Franco Morbidelli wird bei Marc VDS 2018 auf jeden Fall in die MotoGP-WM einsteigen.

Wird der Assen-GP-Sechste Jack Miller ebenfalls einen Vertrag unterschreiben? Sein Drei-Jahres-Vertrag mit HRC läuft aus, und die Japaner haben jetzt Cal Crutchlow unter Vertrag genommen.

Es ist also offen, ob HRC auch 2018 die Gage für Jack bezahlen und dem Team bei den Leasinggebühren entgegen kommen wird, da geht es insgesamt um einen Zuschuss von rund 1,8 Millionen Euro.

«Ich habe ein paar andere Möglichkeiten und werde mir das beste Paket aussuchen», erklärte Miller.

Aber es bestehen kaum Zweifel: Es wird wieder auf Marc VDS hinauslaufen.

Bier-Milliardär Marc van der Straten (VDS) will Jack, der 2016 im Regen in Assen siegte, unbedingt behalten. Pramac-Ducati zeigte zwar Interesse, aber Jack will lieber bei Honda bleiben.

Teamchef Michael Bartholemy ist zuversichtlich. «Ich hoffe, dass wir uns bald mit Jack einigen können», erklärte der Belgier heute gegenüber SPEEDWEEK.com.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 23:59, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Mi.. 06.07., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Mi.. 06.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 02:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mi.. 06.07., 02:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi.. 06.07., 03:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Großbritannien: Die Analyse, Highlights aus Silverstone
  • Mi.. 06.07., 03:45, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 06.07., 04:10, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 06.07., 04:10, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1998: Großer Preis von Ungarn
  • Mi.. 06.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
9AT