Andrea Dovizioso: «Die Ducati schränkt mich noch ein»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Die Ducati Desmosedici verhalf Andrea Dovizioso 2017 bereits zu drei Siegen und aktuell WM-Rang 2. Doch für eine echte Chance im Titelkampf fordert Dovizioso weitere Verbesserungen der Maschine.

In der Gesamtwertung liegt Andrea Dovizioso als WM-Zweiter 16 Punkte hinter Marc Márquez. Maverick Viñales fehlen 24 Zähler. «Dovi» ist überzeugt davon, dass auch Valentino Rossi mit 33 und Dani Pedrosa mit 35 Punkten Rückstand noch in den Titelkampf eingreifen können. «Ja, zu hundert Prozent. Fünf Fahrer kämpfen um den Titel», betonte er.

Dovizioso bereitet Kopfzerbrechen, dass die Desmosedici nicht auf jeder Strecke Podestplätze zulässt. «Unser Bike ist sehr konkurrenzfähig. Das steht fest, denn wir sind vorne dabei. Aber es gibt noch immer ein paar Punkte, die wir verbessern müssen, wenn wir um den Titel kämpfen wollen», mahnt Dovizioso. «In Österreich verloren wir zu viel in den zwei Linkskurven. Marc legte dort im Vergleich zu mir nur die halbe Strecke zurück und das auch noch schneller. Das Turning meiner Maschine ist nicht so, wie ich mir das vorstelle. Das ist aber sehr wichtig, um in jedem Rennen gegen die Konkurrenz anzukommen. Auf manchen Strecken ist das nicht so entscheidend, dort läuft es dann sehr gut für uns. Doch grundsätzlich ist das Turning unglaublich wichtig.»

«Unsere Maschine funktioniert meistens gut. Wir gehen gut mit den Reifen um, was uns die Möglichkeit gibt, vorne dabei zu sein, aber wir haben noch ein paar Punkte, die uns einschränken. Darauf müssen wir uns konzentrieren, wenn wir wirklich um den Titel kämpfen wollen», betonte der Italiener.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE