Katar-Test, 15 Uhr: Dovizioso vor Márquez, Rossi 8.

Von Frank Aday
MotoGP
Andrea Dovizioso auf der Ducati Desmosedici

Andrea Dovizioso auf der Ducati Desmosedici

Vier Stunden vor dem Ende des zweiten MotoGP-Testtages in Katar hatte Ducati-Pilot Andrea Dovizioso die Nase vorne. Als bester Rookie glänzte erneut LCR-Honda-Pilot Takaaki Nakagami.

Die 24 MotoGP-Fahrer testen am heutigen Freitag auf dem Losail International Circuit in Katar von 13 bis 21 Uhr Ortszeit, also von 11 bis 19 Uhr mitteleuropäischer Winterzeit. Um 15 Uhr (17 Uhr in Katar) waren 23 der 24 Piloten bereits auf Zeitenjagd. Ducati-Pilot Karel Abraham verweilte noch in der Box des Ángel Nieto Teams.

An der Spitze lag vier Stunden vor dem Testende Ducati-Pilot Andrea Dovizioso mit 1:55,428 min. Damit lag seine Zeit noch fast vier Zehntel über Viñales’ Tagesbestzeit vom Donnerstag. 0,018 sec hinter Dovizioso folgte Weltmeister Marc Márquez vor seinem Honda-Kollegen Cal Crutchlow und Danilo Petrucci aus dem Pramac-Ducati-Team.

Zum Vergleich: Die schnellste Rennrunde beim Katar-GP 2017 lag bei 1:55,990 min. Die Pole-Position hatte sich Maverick Viñales mit 1:54,316 min gesichert, diese Zeit stammte aus den freien Trainings.

Der in Malaysia mit 250 km/h gestürzte Pol Espargaró fühlte sich nach dem ersten Testtag zu schwach und wird nun durch Mika Kallio ersetzt. Die KTM-Piloten Smith und Kallio belegten um 15 Uhr die Plätze 19 und 22 mit 1,417 sec beziehungsweise 2,276 sec Rückstand.

Tom Lüthi drückte seinen Rückstand als 20. unter zwei Sekunden. Der Schweizer aus dem Marc VDS-Team lag 1,708 sec hinter der Spitze. Bester Rookie war Takaaki Nakagami auf Platz 12 mit 0,884 sec Rückstand.

Michelin lieferte für den Katar-Test Vorder- und Hinterreifen mit drei unterschiedlichen Mischungen: weich, medium und hart. Der weiche und der Medium-Vorderreifen wurden bereits 2017 eingesetzt. Den harten Vorderreifen testeten die Fahrer bereits in Sepang und Buriram. Da er dort sehr gute Resultate lieferte, wurde er in die Allokation aufgenommen. Die Hinterreifen sind asymmetrisch. Die weiche Mischung ist neu und soll eine bessere Performance sowie mehr Grip bieten. Die Mischungen medium und hart wurden bereits 2017 beim Katar-GP eingesetzt.

MotoGP-Test Katar, 2. März, 15 Uhr:

1. Andrea Dovizioso, Ducati, 1:55,428 min
2. Marc Márquez, Honda, +0,018 sec
3. Cal Crutchlow, Honda, +0,038
4. Danilo Petrucci, Ducati, +0,326
5. Johann Zarco, Yamaha, +0,516
6. Alex Rins, Suzuki, +0,615
7. Jack Miller, Ducati, +0,651
8. Valentino Rossi, Yamaha, +0,750
9. Maverick Viñales, Yamaha, 0,754
10. Jorge Lorenzo, Ducati, +0,781
11. Tito Rabat, Ducati, +0,817
12. Takaaki Nakagami, Honda, +0,884
13. Aleix Espargaró, Aprilia, +0,907
14. Álvaro Bautista, Ducati, +0,945
15. Dani Pedrosa, Honda, +1,015
16. Franco Morbidelli, Honda, +1,020
17. Andrea Iannone, Suzuki, +1,055
18. Hafizh Syahrin, Yamaha, +1,388
19. Bradley Smith, KTM, +1,417
20. Tom Lüthi, Honda, +1,708
21. Scott Redding, Aprilia, +2,138
22. Mika Kallio, KTM, +2,276
23. Xavier Siméon, Ducati, +3,193

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE