Catalunya FP3: Márquez stürzt, Ducati dominiert

Von Günther Wiesinger
MotoGP

Im dritten freien Training stürzte Marc Márquez (am Freitag nur auf Rang 12), dann verpasste er als Elfter den Einzug ins Q2. Ducati dominierte. 1. Dovizioso. 2. Lorenzo. 7. Rossi.

Spannung vor dem dritten freien MotoGP-Training auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya, denn mit WM-Leader Marc Márquez (Platz 12 am Freitag) musste sich ein besonders prominenter Teilnehmer noch für die Top-Ten qualifizieren, die direkt ins Qualifying aufrücken.

Und der Repsol-Honda-Star lag nach zehn Minuten schon auf Platz 3 mit 1:39,390 min. Nun waren nur Lorenzo und Iannone mit ihren Freitag-Zeiten schneller, Márquez fehlten aber immer noch 0,460 sec zur Bestzeit seines nächstjährigen Teamkollegen Jorge Lorenzo.

Rossi hielt sich an sechster Stelle, als noch 30 Minuten zu fahren waren.

Das heißt: Außer Márquez hatte sich gegenüber Freitag noch kein Fahrer verbessert.

Die Aufgabenstellung für das dritte freie MotoGP-Training von Catalunya unterschied sich nicht von den meisten anderen Trainings am Samstagvormittag in der Königsklasse.

Die ersten zehn der Gesamtwertung aus FP1, FP2 und FP3 würden direkt ins Qualifying 2 (Beginn: 14.35 Uhr) aufsteigen. Alle Fahrer, die sich auf den Rängen 13 bis 26 (mit Kallio und Guintoli sind zweil Wildcard-Fahrer dabei) klassieren, müssen ins Qualifying 1, das ebenfalls 15 Minuten dauert und um 14.10 Uhr Ortszeit startet.

Die ersten zwei aus dem Q1 dürfen dann noch zusätzlich ins Q2 aufrücken, in dem schließlich die besten zwölf Startplätze vergeben werden. Die Reihenfolge aus dem Q1 vom 13. bis zum letzten Platz ergibt dann die Startreihenfolge hinter den ersten zwölf Plätzen.

25 Minuten vor Schluss verbesserte sich Tito Rabat mit der 2017-Ducati aus dem Reale Avintia-Team auf Platz 8 vor Petrucci und Zarco. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigten sich viele andere Fahrer noch mit Reifentests und Long-runs.

In den letzten zehn Minuten wurden dann frische Reifen aufgezogen, denn viele Aspiranten wollten noch auf dem schnellsten Weg ins Q2: 11. Pedrosa. 12. Syahrin. 13. Aleix Espargaró. 14. Miller, dazu Kallio, Morbidelli usw.

Neun Minuten vor Schluss tauchte der erstaunliche Rabat sogar an dritter Position hinter Lorenzo und Iannone auf. 4. Márquez vor Dovizioso, Viñales, Rossi, Crutchlow, Petrucci und Zarco – das waren die Top-Ten. 11. Pedrosa vor Syahrin.

Dann steigerte sich Rossi auf Platz 4 hinter Rabat. 5. jetzt Petrucci vor Márquez, Dovizioso und Viñales. Dani Pedrosa immer noch auf Patz 11. Dann stürzte Morbidelli, Lüthi lag an 25. Position.

Knapp drei Minuten vor dem Ende rutschte Márquez aus, Rossi lag schon an dritter Stelle, Marc auf P7 zurückgefallen! Und dann reichte es sogar nur für Platz 11. Damit muss der WM-Leader zum zweiten Mal in seiner MotoGP-Karriere nach Mugello 2015 den Umweg über das ins Qualifying 1 Richtung Q2 nehmen.

Das Ergebnis Gesamtwertung FP1/FP2/FP3:
1. Dovizioso, Ducati, 1:38,923. 2. Lorenzo, Ducati, + 0,007 sec. 3. Viñales, Yamaha, + 0,089 sec. 4. Iannone, Suzuki, + 0,114 sec. 5. Crutchlow, Honda, +0,118 sec. 6. Zarco, Yamaha, + 0,220 sec. 7. Rossi, Yamaha, + 0,227 sec. 8. Petrucci. 9. Pedrosa. 10. Rabat. 11. Márquez, +0,467 sec. 12. Syahrin. 13. Aleix Espargaró. 14. Bautista. 15. Miller. 16. Nakagami. 17. Morbidelli. 18. Pol Espargaró, KTM, + 1,050 sec. 19. Kallio. 20. Rins. 21. Smith. 22. Siméon. 123. Redding. 24. Guintoli. 25. Lüthi, + 1,715 sec. 26. Abraham.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE