Alberto Puig: «Barcelona großartig für Honda»

Von Frank Aday
MotoGP
Teammanager Alberto Puig mit Marc Márquez

Teammanager Alberto Puig mit Marc Márquez

Repsol-Honda-Teammanager Alberto Puigs Analyse des MotoGP-Rennens in Barcelona fiel positiv aus. Der Spanier lobte Marc Márquez, Dani Pedrosa und Cal Crutchlow.

Marc Márquez musste sich in Barcelona zwar Ducati-Ass Jorge Lorenzo geschlagen geben, aber der Repsol-Honda-Pilot baute seine Führung in der Gesamtwertung auf 27 Punkte aus. Dani Pedrosa erzielte Platz 5 und wiederholte so sein bisher bestes Ergebnis in dieser Saison. Repsol-Honda-Teammanager Alberto Puig analysierte nun den Barcelona-GP.

Wie sah die Strategie für Marc Márquez und Dani Pedrosa beim Barcelona-GP aus? «Wir mussten genau verstehen, wie die Reifen funktionieren, denn unsere Fahrer Marc und Dani starteten mit unterschiedlichen Reifenmischungen. Es war schwierig, denn Ducati war sehr schnell. Unsere Strategie war es, die Reifen bis zum Ende in gutem Zustand zu halten», berichtete Puig. Marc Márquez entschied sich vorne und hinten für die harte Mischung, Pedrosa war mit den Medium-Reifen unterwegs.

«Dani hatte [mit Platz 11] keine hervorragende Ausgangslage, aber nach einem guten Start verbesserte sich seine Situation deutlich. Marc gelang es, seinen Platz an der Spitze der Gesamtwertung zu halten. Und einer seiner wichtigsten Gegner, Andrea Dovizioso, kam nicht ins Ziel.»

«Ein Rennen wie dieses ist immer schwierig», hielt Puig fest. «Alles hing davon ab, was mit den Reifen und dem Wetter passiert, denn die Asphalttemperaturen waren sehr hoch. Insgesamt haben wir aber ein großartiges Resultat für Honda erzielt. Marc war Zweiter, Crutchlow Vierter und Dani Fünfter.»

Die MotoGP-Fahrer erinnerten in Barcelona mit einer Schweigeminute und zahlreichen Flaggen mit der Nummer 77 darauf an den verstorbenen Nachwuchsfahrer Andreas Perez. Aber auch der 2016 in Barcelona verunglückte Luis Salom wurde geehrt. Die Kurve 13 wurde in «Curva Luis Salom» umbenannt. «Am Barcelona-Wochenende wurde dem eine Wochen zuvor verstorbenen Andreas Perez gedacht. Zudem wurde mit einem großen Wandbild in Kurve 13 an Luis Salom erinnert», hielt Puig fest.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 19.04., 21:40, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 19.04., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Mo.. 19.04., 22:30, Motorvision TV
    UK Flat Track Nationals
  • Mo.. 19.04., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di.. 20.04., 00:00, Eurosport
    EWC All Access
  • Di.. 20.04., 00:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Di.. 20.04., 01:05, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Brasilien
  • Di.. 20.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 03:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 20.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE