Danilo Petrucci: Zu wenig Traktion, Startplatz 11

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Danilo Petrucci auf der 2018-Ducati des Pramac-Teams

Danilo Petrucci auf der 2018-Ducati des Pramac-Teams

Pramac-Ducati-Pilot Danilo Petrucci erreichte im MotoGP-Qualifying von Assen nur den elften Rang. «Ich habe zu viel Zeit in den ersten beiden Sektoren verloren», stellte Petrucci klar.

0,501 sec Rückstand im MotoGP-Qualifying von Assen bedeuteten nur den elften Startplatz für Pramac-Ducati-Pilot Danilo Petrucci, der 2019 in das Ducati-Werksteam aufrücken wird und den Platz von Jorge Lorenzo einnimmt. Im letzten Jahr verpasste Petrucci in Assen den Sieg nur um 0,063 sec im Kampf gegen Altmeister Valentino Rossi.

«Ich bin ganz sicher nicht happy. Auf meiner ersten Runde des letzten Runs machte ich einen Fehler und hatte Angst, dass mein Hinterreifen zu kalt wird. Am Ende wartete ich zu lang ab, auf meiner letzten fliegenden Runde wurde mein Hinterreifen im zweiten Sektor zu kalt. Ich habe zu viel Zeit in den ersten zwei Sektoren verloren. Das Rennen wird von Startplatz 11 aus schwierig. Es ist schade, denn wir hatten das Potenzial, um es eine Reihe weiter nach vorne zu schaffen», erklärte Petrucci, der sich beim Barcelona-Test einen Bruch im Mittelfußknochen zugezogen hatte.

Nun liegt im MotoGP-Rennen viel Arbeit vor dem Italiener. «Ich muss viele Positionen gutmachen. Am besten schon in der ersten Runde. Wir haben ein paar Probleme mit der Traktion. Meine Reifen weisen immer höhere Temperaturen auf, was die Traktion verringert. Das bereitet mir nach ein paar Runden Probleme. Das Rennen wird schwierig für uns. Ein Platz unter den Top-5 wäre großartig, aber ich weiß nicht, ob das ein realistisches Ziel ist, da ich aus der vierten Reihe starte. Zunächst brauche ich einen sehr, sehr guten Start. Die Top-10 sind wohl ein realistisches Ziel.»

«Vielleicht finden wir am Sonntagmorgen noch eine bessere Lösung für das Set-up. Im FP4 war ich nämlich leider nicht so schnell, was die Pace betrifft», klagte Petrucci, der vor dem achten Saisonrennen in Assen den fünften WM-Rang mit zwei Punkten Vorsprung auf LCR-Honda-Pilot Cal Crutchlow belegt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 15.06., 00:00, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di.. 15.06., 00:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Baku 2021: Die Analyse, Highlights aus Aserbaidschan
  • Di.. 15.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Di.. 15.06., 00:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 15.06., 00:45, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2009 Australien
  • Di.. 15.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 15.06., 01:55, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von der Türkei 2021: Die Analyse, Highlights aus Istanbul
  • Di.. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 15.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 15.06., 04:05, Motorvision TV
    Truck World
» zum TV-Programm
7DE