MotoGP

Misano-GP: In Österreich live auf ServusTV

Von - 06.09.2018 12:07

Die MotoGP-WM zu Gast in San Marino – am Samstag und Sonntag LIVE bei ServusTV in Österreich. Andrea Schlager, Christian Brugger, Alex Hofmann und Gustl Auinger für ServusTV im Einsatz.

In Misano erwartet ServusTV-Experte Stefan Bradl neuerlich einen Dreikampf zwischen den Ducati-Fahrern und Weltmeister Marc Márquez. «Sowohl Lorenzo als auch Dovizioso fahren auf einem hohen Niveau, bei Honda ist es derzeit nur Márquez.» Dass der langsame, kurvenreiche Kurs die italienischen Bikes bremsen könnte, glaubt der ServusTV-Experte nicht: «Mittlerweile läuft die Ducati auch sehr gut, wenn es eng und winkelig wird. Man kann mit dem weicheren Reifen umgehen und tendiert nicht mehr zum Untersteuern.»

Der gelbe Wahnsinn im Rossi-Land

Ein Heimspiel erlebt nicht nur Ducati, sondern vor allem Valentino Rossi, der nur acht Kilometer Luftlinie vom Misano World Circuit Marco Simoncelli in Tavullia beheimatet ist. Rund um die Rennaction widmet sich ServusTV ausführlich dem Ausnahmezustand unterhalb des Felskamms von San Marino. Bradl sagt: «Rossi ist sicher bis in die Haarspitzen motiviert. Und die Rennstrecke wird sich ganz in Gelb präsentieren – das motiviert ihn, das spornt ihn an.»

Obwohl Yamaha aktuell nicht über das beste Paket verfügt, geben die Rundenzeiten bei den jüngsten Misano-Test Grund für Optimismus, so der ServusTV-Experte: «Man darf nicht vergessen, dass Rossi noch immer Zweiter in der WM ist. Ich bin überzeugt, dass er bei der Musik dabei sein wird.»

Wildcard-Einsatz: Bradl will Visitenkarte abgeben

Bradl legt den Fokus in Misano allerdings ganz auf sich, steht er dank einer Wildcard ja selbst wieder am Start. «Nach dem unglücklichen Rennen in Brünn will ich zeigen, was ich kann.» Oberste Priorität habe die Zielankunft, doch schielt der Honda-Pilot insgeheim auf die Punkteränge. «Es wird interessant, wieder einmal das Niveau zu sehen. Ich bin jedenfalls gut vorbereitet.» Stefan Bradl wird am Wochenende von den ServusTV-Kameras und -Mikros hautnah begleitet.

Aufarbeitung von Silverstone-Weekend

Zudem arbeitet ServusTV-Experte Gustl Auinger in der Vorberichterstattung den ins Wasser gefallenen Renntag von Silverstone auf und erklärt, welche Anforderungen Racetracks für die verschiedenen Motorsportserien erfüllen müssen. In der Moto2 geht sein Kollege Alex Hofmann nicht nur auf den spannendsten WM-Kampf aller drei Klassen zwischen Francesco Bagnaia und Miguel Oliveira ein, sondern stellt auch den neuen Triumph-Motor vor, der 2019 als Einheitsantrieb zum Einsatz kommt.

Gran Premio Octo di San Marino e della Riviera di Rimini am 8. und 9. September bei ServusTV in Österreich:

Samstag (8. September):
9:45 Uhr: 3. Freies Training MotoGP LIVE
13:20 Uhr: 4. Freies Training MotoGP LIVE
14:10 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE

Sonntag (9. September):
10:30 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
11:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
12:20 Uhr: Rennen Moto2 LIVE
13:45 Uhr: Rennen MotoGP LIVE

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

So. 20.10., 20:45, SPORT1+
SPORT1 News
So. 20.10., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 20.10., 22:00, SPORT1+
SPORT1 News
So. 20.10., 22:20, SWR Fernsehen
sportarena
So. 20.10., 23:00, Eurosport 2
Superbike: British Championship
So. 20.10., 23:00, Eurosport 2
Superbike: British Championship
So. 20.10., 23:00, SPORT1+
SPORT1 News
So. 20.10., 23:30, Eurosport 2
Superbike: British Championship
Mo. 21.10., 00:00, Eurosport
Superbike
Mo. 21.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
zum TV-Programm