Aragón FP1: Dovizioso führt – vier Ducati vorne

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Aragón ist der dritte Grand Prix 2018 auf spanischem Boden, und im ersten freien MotoGP-Training dominierte Andrea Dovizioso. 6. Márquez. 7. Rossi.

Im ersten freien MotoGP-Training auf dem Motorland Aragón stellte Andrea Dovizioso gleich wieder die Schlagkraft der 2018-Ausgabe der Ducati Desmosedici unter Beweis. Nach 30 von von 45 Minuten lag der aktuelle WM-Zweite mit 1:48,803 min an erster Stelle vor WM-Leader Marc Márquez, der aber nur 0,001 Sekunden zurücklag.

Dritter war Crutchlow (+ 0,325 sec) vor Petrucci, Iannone, Rins, Lorenzo, Zarco, Bautista, Abraham, Viñales und Smith.

Der Schweizer Tom Lüthi, in der MotoGP-WM immer noch punktelos, lag acht Minuten vor dem Ende des FP1 an 20. Stelle – mit einem Rückstand von 2,155 Sekunden.

Fünf Minuten vor Schluss presste sich Maverick Viñales auf der Yamaha an die zweite Stelle, Dovizioso hatte sich in der 5,077 km langen Kurvenorgie (7 Rechtskurven, 5 Linkskurven) auf unfassbare 1:48,020 min gesteigert. Viñales lag 0,714 zurück. Aber Danilo Petrrucci verdrängte ihn, auch Jack Miller drehte auf und übernahm Platz 3. Vierter Lorenzo – also vier Ducati an der Spitze!

Das Ergebnis des FP1
1. Dovizioso, 1:48,020 min
2. Petrucci, + 0,190
3. Miller, + 0,714
4. Lorenzo, + 0,731
5. Viñales, + 0,783
6. Márquez, + 0,784
7. Rossi, + 0,938
8. Zarco. + 0,983
9. Crutchlow, + 1,108
10. Iannone, + 1,221
11. Rins, + 1,419
12. Pol Espargaró, + 1,508
13. Aleix Espargaró, + 1,617
14. Bautista, + 1,619
15. Abraham, + 1,628
16. Redding
17. Smith, + 1,880
18. Pedrosa, + 1,924
19. Nakagami
20. Lüthi, + 2,199
21. Siméon
22. Morbidelli
23. Syahrin
24. Torres, + 4,803

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 25.11., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 23:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
» zum TV-Programm
5DE