Sepang: Strafe für Márquez – also Platz 2 für Rossi!

Von Isabella Wiesinger
MotoGP
Valentino Rossi: Auch im Regen stark

Valentino Rossi: Auch im Regen stark

Movistar-Yamaha-Pilot Valentino Rossi gelang beim Qualifying in Sepang Circuit im Regen der dritte Platz. Aber Márquez bekam einen Grid-Penalty! Im Trockenen am Freitag war Rossi Vierter – er ist zuversichtlich.

Gegen 19 Uhr Ortszeit wurde in Sepang klar: Marc Márquez hat im nassen Qualifying in Kurve 9 seinem italienischen Kollegen Andrea Iannone die Linie und eine schnelle Runde zerstört, deshalb bekam der Weltmeister einen «six place grid penalty», er wanderte vom ersten auf den siebenten Startplatz zurück – in die dritte Reihe. Rossi darf sich auf dem zweiten Startplatz aufstellen, Johann Zarco startet neu von der Pole-Position.

«An einem gewissen Punkt heute dachten wir, dass das Qualifying gar nicht stattfinden würde, weil vorhergesagt wurde, dass starker Regen einsetzen würde“, erzählte Rossi. „Wenn man die freien Trainings der letzten beiden Tage zusammenzählt, wäre ich Neunter gewesen und von der dritten Startreihe aus losgefahren. Ich habe mich heute sehr verbessert. Das ist wichtig für das Rennen. Ich habe ein gutes Gefühl mit dem Motorrad und komme im Nassen gut klar damit.»

Bislang sind die Wetterbedingungen für den Renntag in Malaysia unklar. «Ich halte es für eine gute Idee, das Rennen um 13 Uhr zu fahren statt um 15 Uhr», sagte der neunfache Weltmeister. «Dann haben wir eine größere Chance darauf, ein trockenes Rennen zu fahren und überhaupt zu starten. Wenn wir länger warten, kann das Rennen vielleicht am Sonntag gar nicht stattfinden.»

2017 hatte Rossi im Regen große Probleme mit seiner M1. «Mit dem 2017-Bike war es ein Albtraum im Regen. Ich bin jeden Tag aufgewacht und habe das Fenster nur sehr langsam geöffnet, weil ich Angst hatte, dass es nass ist. Dieses Jahr haben wir noch nicht viel Erfahrung im Regen gesammelt, aber es scheint, als würde das aktuelle Motorrad im Nassen besser funktionieren als das Letztjährige.»

«Wie wir am Freitag Gesehen haben, bin ich hier in Sepang auch im Trockenen nicht allzu schlecht. Heute habe ich mehr mit dem gebrauchten Reifen gearbeitet und meine Pace war ziemlich gut, aber Márquez und Viñales waren stärker als ich. Daran müssen wir noch arbeiten und zusehen, dass wir uns bis morgen verbessern.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 28.10., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 28.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 28.10., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 28.10., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE