Nach Platz 5: Honda schickt Dani Pedrosa nach Hause

Von Petra Wiesmayer
MotoGP
Dani Pedrosa erzielte in Malaysia sein bestes Saisonergebnis

Dani Pedrosa erzielte in Malaysia sein bestes Saisonergebnis

Honda-Werkspilot Dani Pedrosa beendete sein vorletztes MotoGP-Rennen auf Platz 5, während Teamkollege Marc Márquez gewann. Der Spanier tröstete sich, dass sein Ergebnis «ein bisschen besser als normalerweise» war.

Mit Platz 5 erzielte Dani Pedrosa vor 103.984 Zuschauern in Sepang sein bestes Saisonergebnis, trotzdem war der Honda-Pilot nicht ganz zufrieden. Pedrosa war von Startplatz 10 ins Rennen gegangen, drei Positionen hinter seinem Teamkollegen Marc Márquez, der den Grand Prix von Malaysia von Startplatz 7 aus gewann.

«Ich habe mich sehr auf den Start konzentriert, da ich doch recht weit hinten stand. Der Start selbst war nicht perfekt, in der ersten Kurve konnte ich jedoch gleich einige Positionen gut machen. Leider verlor ich in Kurve 3 aber gleich wieder zwei Positionen an Dovi und Marc», beschrieb Pedrosa die Startphase des Grand Prix von Malaysia.

«Am Anfang hatte ich auf dem Bike ein sehr gutes Gefühl, gegen Ende hatte ich aber mehr zu kämpfen. Ich konnte also nicht die Leistung zeigen, die ich zeigen wollte und wurde schließlich von Rins und Viñales überholt. Leider haben wir ein gutes Ergebnis verpasst, aber es war ein bisschen besser als normalerweise.»

In der WM-Wertung konnte Pedrosa Ducati-Pilot Álvaro Bautista von Platz 11 verdrängen, der in Malaysia Siebter wurde. Er hat auf seinen Landsmann vor dem letzten Saisonrennen aber nur einen Punkt Vorsprung.

Während Teamkollege Marc Márquez am kommenden Dienstag auf der EICMA-Motorradmesse in Mailand den Honda-Stand besuchen wird und schon wieder arbeiten muss, darf Pedrosa gleich nach Hause fliegen und ein paar Tage ausspannen.

«Ich werde versuchen, mich in dieser Woche auszuruhen. Das waren jetzt drei Wochen am Stück und ich werde versuchen, das freie Wochenende zu genießen», sagte er. «Dann fahren wir zum letzten Rennen, bei dem wir viel zu tun haben werden. Es werden viele Freunde und Fans kommen und alle wollen Zeit mit mir verbringen. Ich werde also sehr beschäftigt sein, aber ich werde natürlich auch versuchen, das Rennen zu genießen.»

In Valencia wird Dani Pedrosa sein letztes MotoGP-Rennen fahren. Der 33-jährge Spanier, der seit 2006 mit Honda in der Königsklasse angetreten ist, wird nach 54 GP-Siegen ab 2019 für KTM als Testfahrer tätig sein.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 01.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 01.04., 19:10, Motorvision TV
Classic
Mi. 01.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 01.04., 22:00, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 01.04., 23:00, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Mi. 01.04., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 01.04., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 02.04., 01:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 02.04., 01:10, Motorvision TV
Truck World
Do. 02.04., 01:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
104