Catalunya: 2. Pole für MotoGP-Rookie Fabio Quartararo

Von Nora Lantschner
MotoGP
Pole-Setter Fabio Quartararo

Pole-Setter Fabio Quartararo

Rookie Fabio Quartararo (Petronas Yamaha) fuhr in Barcelona zum zweiten Mal in seiner MotoGP-Karriere auf die Pole-Position. Marc Márquez (Honda) und Maverick Viñales (Yamaha) stehen ebenfalls in Reihe 1.

Die erste Bestzeit setzte im entscheidenden Q2 Yamaha-Werksfahrer Maverick Viñales in 1:40,007 min. WM-Leader Marc Márquez blieb dann als Erster in dieser Session unter 1:40 min: Seine 1:39,898 min wurde vom Petronas-Yamaha-Duo Quartararo und Morbidelli aber gleich wieder unterboten.

Die 1:39,711 min von Morbidelli blieb dann zunächst an der Spitze des Klassements stehen. Zum Vergleich: Jorge Lorenzo fuhr 2018 als Ducati-Werksfahrer in 1:38,680 min auf die Pole-Position.

Danilo Petrucci lag mit 0,133 sec Rückstand auf seinen Landsmann auf Rang 3, der Ducati-Werksfahrer kam dann aber in Kurve 5 zu Sturz – das Kuriose: Der Mugello-Sieger war auf keiner schnellen Runde unterwegs. Alex Rins (Suzuki), Márquez (Honda) und Valentino Rossi (Yamaha) lagen zur Halbzeit der 15-minütigen Session auf den Rängen 4 bis 6.

Zwei Minuten vor Schluss rutschte Rins in Kurve 10 aus, während Viñales Platz 1 übernahm – aber nur kurz, denn der Sensationsrookie Quartararo unterbot die Bestzeit des Werksfahrers um ganze 0,226 sec. An der 1:39,484 min des Petronas-Yamaha-Piloten, der erst in der vergangenen Woche am rechten Unterarm operiert wurde, biss sich die Konkurrenz die Zähne aus. Márquez kam aber bis auf 0,015 sec an die Pole-Position heran und sicherte sich so den zweiten Startplatz.

Übrigens: Der 20-jährige Quartararo, der auf dem «Circuit de Barcelona-Catalunya» im Vorjahr in der Moto2-Klasse seinen ersten GP-Sieg feierte, hat am Sonntag die letzte Chance, Márquez auch den Rekord des jüngsten MotoGP-Siegers abzunehmen. Der jüngste Pole-Setter in der Geschichte der Klasse ist der Franzose schon seit dem Jerez-GP.

Morbidelli, Rossi und der WM-Zweite Andrea Dovizioso bilden für das siebte Kräftemessen der Saison die zweite Reihe, Red Bull-KTM-Werksfahrer Pol Espargaró steht in seinem Heimrennen auf Startplatz 12.

Catalunya, MotoGP, Q2:

1. Quartararo, 1:39,484 min
2. Márquez, + 0,015 sec
3. Viñales, + 0,226
4. Morbidelli, + 0,227
5. Rossi, + 0,269
6. Dovizioso, + 0,293
7. Petrucci, + 0,360
8. Rins, + 0,386
9. Crutchlow, + 0,667
10. Lorenzo, + 0,715
11. Mir, + 0,756
12. Pol Espargaró, + 0,941

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm