Silverstone: Daniel Ricciardo warnt die MotoGP-Stars

Von Rob La Salle
MotoGP

Renault-F1-Star Daniel Ricciardo ist überzeugt: Die MotoGP-Stars werden eine Stelle der neu asphaltierten Traditionsstrecke von Silverstone hassen. Auch Lewis Hamilton und Max Verstappen bestätigen die Bodenwellen.

Nach dem Drama der abgesagten Motorrad-WM-Rennen in Silverstone 2018 hat die englische Rennstrecke einen neuen Belag erhalten, der mit Regen besser klarkommen soll; einige Kurven wurden überhöht, andere milde nach aussen geneigt, um Wasser besser ablaufen zu lassen. Aber sind damit alle Probleme gelöst?

Stuart Pringle, CEO der Silverstone Circuit Ltd., hatte die italienische Firma Dromo als Beratungsagentur engagiert, die Firma Tarmac kümmerte sich um die neue Asphaltschicht, die eine einzigartige Mischung von Shell Bitumen darstellt. Das Bindemittel setzt sich aus einen Polymer-Gemisch zusammen.

Pringle erklärte bereits vor der neuerlichen Asphaltierung in zwei Schichten: «Wir erschaffen viele Gründe, warum Silverstone als ‚Home of MotoGP‘ zementiert werden sollte. Das ist unser Bekenntnis, zu dem wir uns verpflichten.»

Der siebenfache Formel-1-GP-Sieger Daniel Ricciardo ist davon nicht überzeugt. Der australische Renault-Pilot, der an diesem Wochenende zusammen mit seinen Berufskollegen das F1-Wochenende auf dem britischen Traditionskurs bestreitet, sagt: «Generell ist mit dem neuen Belag ein guter Job gemacht worden. Aber die MotoGP-Piloten werden eine Stelle hassen – am Eingang zur Brooklands-Kurve befinden sich üble Wellen. Das wird für die Zweirad-Artisten ganz schwierig. Im Rennwagen spürst du das, und angenehm ist das auch nicht, aber wir können damit leben. Aber auf dem Motorrad?»

«Davon abgesehen bietet der neue Asphalt mehr Grip. Wir haben am Freitag viele Ausrutscher erlebt, weil der Belag noch Öle ausschwitzt und recht glitschig ist. Aber du hast mit jedem Training spüren können, dass mehr Gummi auf der Bahn liegt und wie sich die Haftung verbessert», fügt der 30-Jährige an.


Der fünffache F1-Weltmeister Lewis Hamilton meinte zum frischen Silverstone-Belag: «Die neue Streckenoberfläche ist generell besser, besonders im Loop, dort war es vorher ziemlich schlecht. Richtung Copse jedoch ist es immer noch wellig, danach durch Maggotts und Becketts und die Hangar-Gerade entlang hingegen schön eben. Der Asphalt ist glatt, weshalb es schwierig ist, die Reifen richtig zum Funktionieren zu bringen.»


Red Bull Racing-Honda-Fahrer Max Verstappen fand auch: «Der neue Asphalt bietet mehr Grip, das ist gut. In Brooklands hinein ist die Bahn jedoch noch welliger als im vergangenen Jahr. In Copse ist es auch ziemlich schlimm. Generell ist die Arbeit gelungen, aber an diesen beiden Stellen ist es übel.» Und auch Pirelli-Rennchef Mario Isola stellt fest: «Im Zentrum stand, dass Wasser besser abfliesst, darüber hinaus sollten einige Wellen geglättet werden. Aber das ist nicht an allen Stellen gelungen.»

Am 24./25. August wird der British Motorcycle Grand Prix stattfinden. Dieser Motorrad-WM-Lauf ist jetzt bis inklusive 2021 in Silverstone gesichert, genauso wie die Zukunft des Formel-1-WM-Laufs (bis 2024).

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 13:25, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 13:50, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 29.05., 14:20, Motorvision TV
Abenteuer Allrad
Fr. 29.05., 14:55, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Fr. 29.05., 15:10, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Fr. 29.05., 15:15, RTL 2
Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!
Fr. 29.05., 15:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Fr. 29.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 16:50, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 17:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm