MotoGP

MotoGP: Aprilia, KTM und Ducati testen wieder

Von - 22.10.2019 09:49

Während sich die GP-Stammfahrer auf der Asien-Pazifik-Tour befinden, absolvieren einige der MotoGP-Test-Teams in Europa noch ein straffes Programm.

Obwohl die Technik-Crews und MotoGP-Stammfahrer derzeit auf dem Weg von Japan nach PhillipIsland zur dritten Station der Asien-Pazifik-Runde sind und MotoGP-Weltmeisterschaft in die absolute Schlussphase geht, gibt es keine Ruhepause für die Renn-Abteilungen der Hersteller aus Europa.

Alle drei europäischen MotoGP-Hersteller schicken dieser Tage ihre Testteams noch einmal nach Spanien. Dani Pedrosa (Red Bull-KTM), Michele Pirro (Ducati) und Bradley Smith (Aprilia) fahren in Aragon und Valencia.

Den Auftakt macht der Brite Bradley Smith mit dem Aprilia-Testteam. Die Truppe aus Noale hat sich für drei Tage im Motorland Aragón eingebucht. Bei den Italienern rauchen ohnehin die Köpfe nach dem Fiasko von Motegi (nur 1 Punkt für Aleix Espargaró) und den darauf folgenden harten Ansagen von MotoGP-Rennchef Massimo Rivola.

In Aragón «übernimmt» dann die Red Bull KTM-Testmannschaft quasi ab Donnerstag fliegend und fährt mit Edel-Tester Dani Pedrosa noch bis zum Samstag, dem 26. Oktober. Pedrosa war bereits nach dem Grand Prix Ende September bei einem Test in Aragón. Übrigens: Dani Pedrosa hat zuletzt sein Motocross-Training auf einer Zweitakter-KTM absolviert und zeigte sich begeistert.

Ducati Corse geht einen anderen Weg und bereitet sich gewissenhaft auf das Saisonfinale in Valencia vor. Zu diesem Zweck spult Michele Pirro von Mittwoch bis Freitag auf dem Circuito Ricardo Tormo Test-Kilometer herunter. Pirro wird beim Finale von 15. bis 17. November in Valencia mit einer Wildcard antreten – wie in Mugello udn Misano. Auch für Andrea Dovizioso könnten die Erkenntnisse von Pirro auf der winkeligen Piste wichtig werden, sollte es im Duell mit Rins, Viñales & Co. noch um die Vize-Weltmeisterschaft gehen.

MotoGP-Ergebnis, Motegi:

1. Márquez. 2. Quartararo. 3. Dovizioso. 4. Viñales. 5. Crutchlow. 6. Morbidelli. 7. Rins. 8. Mir. 9. Petrucci. 10. Miller. 11. Pol Espargaró. 12. Oliveira. 13. Bagnaia. 14. Kallio. 15. Aleix Espargaró. 16. Nakagami. 17. Lorenzo. 18. Abraham. 19. Syahrin. 20. Guintoli.

MotoGP-WM-Stand nach 16 von 19 Rennen:

1. Marc Márquez 350. 2. Dovizioso 231. 3. Rins 176. 4. Viñales 176. 5. Petrucci 169. 6. Quartararo 163. 7. Rossi 145. 8. Miller 125. 9. Crutchlow 113. 10. Morbidelli 100. 11. Pol Espargaró 85. 12. Nakagami 74. 13. Mir 66. 14. Aleix Espargaró 47. 15. Bagnaia 37. 16. Oliveira 33. 17. Iannone 33. 18. Zarco 27. 19. Lorenzo 23. 20. Rabat 18. 21. Bradl 16. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 7. 25. Abraham 5. 26. Kallio 2.

Konstrukteurs-WM:

1. Honda 356 (Weltmeister). 2. Ducati 270. 3. Yamaha 268. 4. Suzuki 201. 5. KTM 96. 6. Aprilia 68.

Team-WM:

1. Ducati Team 400. 2. Repsol Honda Team 383. 3. Monster Energy Yamaha 321. 4. Petronas Yamaha SRT 263. 5. Team Suzuki Ecstar 246. 6. LCR Honda 187. 7. Pramac Racing 162. 8. Red Bull KTM Factory Racing 114. 9. Aprilia Racing Team Gresini 80. 10. Red Bull KTM Tech3 40. 11. Reale Avintia Racing 23.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Ducati-Testfahrer Michele Pirro © Gold & Goose Ducati-Testfahrer Michele Pirro Red Bull KTM-Testfahrer Dani Pedrosa in Misano © KTM/Lukas Leitner Red Bull KTM-Testfahrer Dani Pedrosa in Misano
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 13.11., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 13.11., 23:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 14.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 14.11., 00:05, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 14.11., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 14.11., 01:50, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 14.11., 01:55, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Do. 14.11., 03:00, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Do. 14.11., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 14.11., 04:45, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm