Edwards: Team-Präsentation mit Hindernissen

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Colin Edwards war trotz Verspätung bester Laune

Colin Edwards war trotz Verspätung bester Laune

Colin Edwards enthüllte am Dienstagabend in Jerez das neue Design des MotoGP-Teams Forward Racing. Der Amerikaner wird 2012 mit einer Suter-BMW als Claiming-Rule-Pilot in der Königsklasse antreten.

Bevor der letzte MotoGP-Test der Vorsaison am Freitag, dem 23. März, in Jerez startet, präsentierte Colin Edwards das neue Design des Forward Racing Teams zusammen mit den Moto2-Piloten Alex de Angelis und Yuki Takahashi. Doch die anwesenden Gäste mussten zwei Stunden auf den MotoGP-Haudegen warten, denn der Flug des Amerikaners hatte sich wegen schlechten Wetters verzögert. Als der 38-Jährige eintraf, um neben seiner Suter-BMW zu posieren, scherzte der «Texas Tornado»: «Entschuldigung, dass ich zu spät komme, aber ein Tornado, der noch grösser war als ich, hat mich davon abgehalten, nach Plan loszufliegen.»

Im Hinblick auf die kommende Saison gab sich Edwards bescheiden. «Wir wissen, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben, aber wir sind bereit. Niemand hat behauptet, dass es einfach sein würde, aber alle arbeiten sehr hart. Beim letzten Testlauf in Sepang haben wir mit der Elektronik von Bosch einen grossen Fortschritt erzielt. Ich würde sagen, wir haben bei 60% begonnen, und wir haben bei unserem letzten Test etwas gefunden, das uns auf ungefähr 90% gebracht hat. Wir müssen die Maschine noch weicher und fahrfreundlicher machen, aber wir sagen auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.»

Doch die Verbesserungen an der Elektronik warfen neue Chattering-Probleme mit den neuen und weicher konstruierten Bridgestone-Reifen auf. «Die Fortschritte bei der Elektronik bringen grosse Probleme mit dem Chassis mit sich, aber wir arbeiten an einer Lösung», versichert der zweifache Superbike-Weltmeister gegenüber «Motorcycle News».

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 31.07., 09:30, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Sa.. 31.07., 10:00, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Sa.. 31.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 31.07., 10:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa.. 31.07., 11:45, MDR
    Echt
  • Sa.. 31.07., 11:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • Sa.. 31.07., 12:10, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 31.07., 12:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Sa.. 31.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Hard Enduro World Championship
  • Sa.. 31.07., 13:35, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE