Pedrosa: Perfektes Rennen

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Aragón-Sieger Dani Pedrosa

Aragón-Sieger Dani Pedrosa

Mit seinem Sieg beim Grand Prix von Aragón machte Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa seinen unglücklichen Ausfall in Misano vergessen.

Einen Tag nach seinem 27. Geburtstag machte sich Dani Pedrosa wohl selbst das beste Geschenk, indem er WM-Leader Jorge Lorenzo im Rennen der MotoGP-Klasse im MotorLand Aragón bezwang. Der Spanier verkürzte seinen Rückstand in der Punktetabelle durch den Sieg in Aragón auf 33 Zähler.

«Das Wochenende war hart. Die Diskussionen mit der Renndirektion über das letzte Rennen und mein Sturz im Qualifying haben uns viel Arbeit bereitet», resümierte Pedrosa.

«Im Rennen gab Jorge ein sehr schnelles Tempo vor, aber ich konnte ihm folgen und dann meine Geschwindigkeit erhöhen», erläutert der Honda-Pilot die Anfangsphase des Rennens, in der Jorge Lorenzo die Nase vorn hatte.

Doch in der sechsten Runde folgte der Führungswechsel: «Ich habe versucht, meinen Rhythmus zu halten und ein paar gute Runden zu fahren, somit konnte ich eine gute Lücke bilden. Ich war so konzentriert, dass ich fast vergessen hätte, dass ich ein Rennen fahre. Dann erkannte ich, dass nur noch vier Runden zu fahren sind. Wie auch im Qualifying hatte ich Probleme mit der Kupplung und beim Runterschalten, aber insgesamt lief das Motorrad gut.»

Nach einem heftigen Rutscher seines Verfolgers Lorenzo, konnte Dani Pedrosa seinen Vorsprung noch weiter vergrössern und überquerte die Ziellinie am Ende 6,4 sec vor seinen Landsmann.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm
7DE