Pedrosa: «Mehr als nur Enttäuschung»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Phillip Island: Pedrosa stürzte in Runde 2

Phillip Island: Pedrosa stürzte in Runde 2

Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa versenkte seine Chancen auf den WM-Titel der Königsklasse in der zweiten Runde des Rennens auf Phillip Island im australischen Kies.

«Es ist mehr als nur Enttäuschung», erklärte Dani Pedrosa nach seinem Sturz im Rennen von Australien. Durch seinen Ausfall verlor der Spanier endgültig seine Chancen auf den WM-Titel. «Zu dem Sturz gibt es nichts Aussergewöhnliches zu sagen. Ich bin in der Kurve weit raus gekommen, hatte Chattering und habe die Kontrolle über das Vorderrad verloren. Vielleicht hatte der Reifen auch nicht genügend Temperatur», analysiert der Honda-Pilot seinen Sturz.

«Ich habe Druck gemacht, so sehr ich konnte. Ich habe getan, was ich tun musste und bereue nichts. Ich empfinde eine gewisse Traurigkeit, weil wir dem Titel näher als je zuvor waren, aber ich bin stolz auf alles, was wir erreicht haben», erklärte der niedergeschlagene Spanier, der nun bereits seit sieben Jahren in der MotoGP-WM startet und bisher erfolglos um den Titel kämpfte.

Doch Pedrosa weiss, dass er in dieser Saison viel geleistet hat, worauf er stolz sein kann. «Ich bin sehr stolz auf mein Team und meine Leistung. Ich denke, wir haben eine sehr gute Einstellung, Können und Stärke gezeigt.» Trotz allem zeigt sich Pedrosa als fairer Sportsmann und gratuliert Sieger Casey Stoner und den Weltmeistern Jorge Lorenzo und Marc Márquez. «Herzlichen Glückwunsch an Casey zu seinem sechsten Sieg bei seinem Heim-Grand-Prix und an Lorenzo, denn er hat den Titel verdient, genau wie Marc Márquez in der Moto2-Klasse.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.07., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 28.07., 16:30, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 28.07., 17:20, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 28.07., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 28.07., 21:00, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 3. Station Rom
  • Mi.. 28.07., 21:50, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
2DE