Dani Pedrosa wird Weltmeister 2013, wenn…

Von Antonio Gonzalez
MotoGP
Der WM-Zweite aus dem Repsol-Honda-Team erklärt seinen Plan für die zweite Saisonhälfte, wie er entspannt, warum er die amerikanischen MotoGP-Fans mag und wer sein Vorbild ist.

Nach seinem schweren Sturz vom Sachsenring ist Dani Pedrosa in der MotoGP-WM hinter seinen Repsol-Honda-Teamkollegen Marc Márquez zurückgefallen. In der Sommerpause will sich der Routinier gut erholen, um für die zweite Saisonhälfte bereit zu sein.

2012 hast du in der zweiten Hälfte sechs von neun Rennen gewonnen. Können wir das wieder erwarten?

Ich hoffe es. Jetzt brauche ich noch ein paar Tage, um mich zu erholen und die Batterien aufzuladen. Das ist das Wichtigste. Ich hoffe, dass meine Fitness wieder gut sein wird, denn es kommen sogleich drei Rennen in Folge. Es ist wichtig, in Topform zu sein, um über diese drei Wochen stets angreifen zu können.

Dani Pedrosa wird Weltmeister 2013, wenn…

…wenn ich in jedem Rennen sehr gut fahre und keine Fehler mache. Es ist wichtig, ein hohes Niveau zu erreichen und es bis zum Saisonende zu halten. Das kann dir den Titel bringen.

Was sind eine Pläne für den Sommer? Viel Physiotherapie und daneben entspannen?

Ja, ich werde die Möglichkeit nutzen, um meine Form wieder herzustellen und zuzusehen, dass die Verletzung heilt. Wir haben einen Regenerationsplan, der sich anpassen lässt, wenn sich die Umstände verbessern. Gleichzeitig werde ich versuchen, mich ein wenig abzukapseln, denn die zweite Saisonhälfte wird sehr intensiv. Deshalb will ich jetzt noch ein wenig Spass haben.

In welchem Land ausser Spanien sind die Fans am leidenschaftlichsten?

In Amerika hat Motorradfahren viele Fans. Sie behandeln alle Fahrer gleich, das ist grossartig. Aber die Passion, die in Europa existiert, ist beispiellos.

Wo kann man sich ein Rennen besser anschauen: An der Strecke oder im Fernsehen?

An der Strecke! Das ist die einzige Möglichkeit, das Ausmass der Geschwindigkeit und die Intensität dieses Sports zu verstehen. Wenn du es am Fernsehen schaust, kannst du immer sagen, ‹aber warum überholt er nicht?› An der Strecke siehst und anerkennst du, warum die Dinge passieren, wie schnell die Bikes sind, wie gross die körperliche Arbeit der Fahrer ist und wie eng es zwischen den Piloten ist. Vor Ort verstehst du die Realität dieses Sports erst wirklich.

Identifizierst du dich mit einem anderen Sportler?

Jeder Sportler ist verschieden, aber es gibt auch Gemeinsamkeiten. Obwohl ich mich mit niemandem speziell identifiziere, habe ich grossen Respekt für Andres Iniesta, den Fussballer des FC Barcelona. Er vertritt Werte im Sport, die ich mag: Disziplin, Aufrichtigkeit, Manieren und Respekt. Er ist eine Person mit Charakter und hält sich immer an die Regeln des Spiels. Das sind Eigenschaften, die ich bei einem Athleten gerne sehe.

Was unternimmst du, um zu entspannen?

Wie jeder, nehme ich an, mag ich es, Spass zu haben und eine gute Zeit mit Freunden und der Familie zu verbringen. Ein Motorrad fahren, einen Kart fahren, Windsurfen oder ähnliche Dinge sind grossartig. Aber es ist eine Frage, ob du dir Zeit dafür verschaffen kannst. Diese Tage jetzt sind für die Erholung, gutes Essen und um eine gute Zeit zu verbringen da.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE