Yamaha: 2015 kein Chassis für Forward!

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Yamaha-Rennchef Lin Jarvis bestätigte, dass Forward 2015 kein Chassis von Yamaha erhalten wird. Doch die Zusammenarbeit mit Chassis-Hersteller FTR scheint gescheitert.

Für 2015 muss das Forward-Team, das derzeit mit Aleix Espargaró und Colin Edwards antritt, ein eigenes Chassis organisieren. In diesem Jahr darf das italienische Team noch mit dem YZR-M1-Chassis und Schwinge von Yamaha antreten, um für die Zukunft ein eigenes Chassis zu entwickeln.

Ursprünglich wollte Yamaha für die neuen Open-Teams lediglich Motoren verleasen. Von dieser Strategie wollen die Japaner nicht dauerhaft abweichen. Daher hatte Forward-Racing einem Deal mit FTR zugestimmt. Der britische Hersteller sollte ein neues Chassis entwickeln. Doch die Zusammenarbeit scheiterte bisher, wie SPEEDWEEK.com bereits berichtete, durch Probleme beim Zahlungsverkehr. Auch in der Moto2-Klasse tritt Forward nicht wie geplant mit FTR-Chassis, sondern mit Forward-KLX-Maschinen an.

Mit der aktuellen Forward-Yamaha nach dem Open-Format mit Yamaha-Motor und Chassis von 2013 beeindruckte Aleix Espargaró bei den Testfahrten der Vorsaison. Auch in Katar und Austin lieferte er mit Rang 4 und 9 solide Leistungen ab. Doch was geschieht 2015?

Yamaha-Rennchef Lin Jarvis versicherte im Gespräch mit «MCN»: «Wir haben die Ansicht, dass die Unterstützung im Hinblick auf das Chassis und den Schwingarm in diesem Jahr dazu gedacht ist, dass sie mit dem neuen Projekt Fahrt aufnehmen können. Im nächsten Jahr müssen sie einen eigenen Rahmen und Schwingarm haben. Wir haben uns in dieser Sache klar ausgedrückt. Wenn sie nicht mit FTR zusammenarbeiten, dann müssen sie sich eben einen anderen Chassis-Hersteller suchen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
7DE