Aprilia-Werk fährt 2015 mit Melandri und Bautista

Von Günther Wiesinger
Alvaro Bautista

Alvaro Bautista

Aprilia kehrt bereits 2015 werksseitig in die MotoGP-WM zurück, nach Marco Melandri wird jetzt auch noch der Spanier Alvaro Bautista unterschreiben.

Repsol-Honda hat die Formation für 105 mit Marc Márquez und Dani Pedrosa für 2015 und 2016 längst wieder bestätigt. Movistar-Yamaha fährt in den nächsten zwei Jahren mit Valentino Rossi und Jorge Lorenzo weiter, bei Ducati Corse stehen für 2015 die Werksfahrer Andrea Dovizioso und Andrea Iannone fest.

Und Suzuki wird demnächst neben Aleix Espargaró (für zwei Jahre) auch Maverick Viñales als Werksfahrer für die MotoGP-Rückkehr bestätigen.

Auch Aprilia Racing hat jetzt seine Fahrerwahl getroffen: Neben dem 32-jährigen Marco Melandri# wird Alvaro Bautista für 2015 und 2016 bei den Italienern unterschreiben.

Bautista ist bei HRC wie Stefan Bradl in Ungnade gefallen und wollte sich bei Drive M7 Aspar und Go&Fun-Gresini offenbar nicht zum Open-Fahrer degradieren lassen, sondern sich lieber in ein neues Abenteuer stürzen – und bei Aprilia mithelfen, eine neue MotoGP-Werksmaschine zu entwickeln.

Aprilia hatte auch mit Moto2-Fahrern wie Mika Kallio und Superbike-Ass Eugene Laverty verhandelt, auch Stefan Bradl hatte ein Angebot erhalten.

Bautista hat 2006 auf einer Aprilia die 125-ccm-Weltmeisterschaft gewonnen. Er ist inzwischen mit Aprilia Racing handelseinig und wird noch am Wochenende einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschreiben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 22.10., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 01:40, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Fr.. 22.10., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 22.10., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 22.10., 03:00, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Fr.. 22.10., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 03:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Fr.. 22.10., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Fr.. 22.10., 05:35, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
» zum TV-Programm
3DE