Ducati: Nutzloser Test, neues Bike erst im Februar

Von Ivo Schützbach
MotoGP
Andrea Dovizioso kann die neue Ducati kaum erwarten

Andrea Dovizioso kann die neue Ducati kaum erwarten

Das Ducati-Werksteam mit Andrea Dovizioso und Andrea Iannone testete in Valencia ausschließlich am Montag. «Wir müssen auf das neue Bike warten», hielt Dovizioso fest.

Andrea Iannone beendete den Montag als Fünfter, Andrea Dovizioso als Siebter. 0,490 und 0,699 sec büßten sie auf die Bestzeit von Yamaha-Star Jorge Lorenzo ein. «Wir haben viel mit dem Elektronik-Mapping getestet», umriss Dovizioso seinen Arbeitstag. «Bei der Entwicklung der Elektronik geht man behutsam und in sehr kleinen Schritten vor. Heute erzielten wir einen kleinen Fortschritt wenn ich das Gas zudrehe. Davon abgesehen hatten wir nichts Spezielles zu probieren, nur viel Kleinkram. Deshalb testen wir auch am Dienstag nicht. Wir müssen auf das neue Motorrad warten, das kommt im Februar bis zum Sepang-Test. Das kann ich kaum erwarten. Ich glaube wirklich an dieses Projekt, man kann sich aber nie sicher sein, bevor man nicht die Räder auf der Strecke hat. Dann wissen wir, auf welchen Level wir sind.»

«Wir haben einen guten Winter vor uns», ist der Italiener überzeugt. «Das neue Motorrad wird ganz anders sein, wir bekommen einen neuen Motor. Für das neue Projekt ist alles auf dem Weg, mit dem aktuellen Motorrad können wir nur bestimmte Teile testen, wie wir es jetzt etwa mit der Elektronik getan haben. Ende November testen wir noch mal in Jerez, da probieren wir wieder einige Dinge, da geht es um Weichenstellungen für die Zukunft.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm