Pol Espargaró: Grossartiger Empfang in Indonesien

Von Isabella Wiesinger
MotoGP
Pol Espargaró auf dem Sentul Circuit bei Jakarta

Pol Espargaró auf dem Sentul Circuit bei Jakarta

Der MotoGP-WM-Sechste Pol Espargar´reiste mit Tech3-Teamchef Hervé Poncharal nach Indonesien. Sie sagen sich ein Rennen zum Yamaha-Cup an.

Yamaha-Tech3 Fahrer Pol Espargaró und Teambesitzer Herve Poncharal haben letztes Wochenende beim 2014 Yamaha Asian Cup Race (YACR) am Sentul Circuit in Indonesien teilgenommen. Eingeladen wurden sie von Sponsor Sakura, begrüsst wurden sie von einer grossen enthusiastischen Menge.

Beim YACR-Event nehmen Fahrer aus Indonesien, Malaysia, Thailand, den Philippinen, Myanmar und Indien teil, die alle Yamaha-Maschinen fahren.

Pol Espargaró, der WM-Sechste und MotoGP-Rookie des Jahres 2014, war bei der Pressekonferenz und bei der Eröffnung vor 60.000 Menschen dabei, wo er eine Rede hielt.

Die Medienpräsenz war erstaunlich, Espargaró gab sowohl dem Fernsehsender Trans 7 als auch dem indonesischem MotoGP-Programm ein exklusives Live-Interview. Weiters wurden mehr als 300 Presse-Artikel für Magazine, Zeitungen und Websites über den Spanier geschrieben. Der Event hat sich für den jungen Fahrer und das Tech3-Team gelohnt, denn der indonesische Motorsport-Markt befindet sich in rapidem Wachstum.

Pol Espargaró: «Ich bin sehr froh darüber, dass ich den Sentul Circuit besuchen konnte. Ich habe grossartigen Rennsport und die wundervolle indonesische Menge erlebt, die eine wahnsinnige Leidenschaft für den Motorsport hegt. Es wäre ein Traum, wenn hier in Zukunft wieder einmal ein MotoGP-Rennen stattfinden würde. Es war fantastisch, mit Sakura und Yamaha Indonesion zu arbeiten und die Fans zu treffen konnte. Es war mein erstes Mal beim YARC-Event; ich habe es sehr genossen. Ich möchte auch ‚Terima Kasih’ sagen zu Yamaha Indonesien, Sakura und all den Fans, die mich dort unterstützen. Das bedeutet mir sehr viel!»

Tech3-Teambesitzer Hervé Poncharal: «Es war ein sehr spezielles Wochenende am Sentul Circuit. Pol und ich fühlen uns geehrt, dass wir eingeladen wurden. Es ist ein sehr wichtiger, erfolgreicher Event für Yamaha. Der asiatische Markt ist sehr begeistert von unserem Sport; die Fans sind mit Leidenschaft bei der Sache. Vor allem unterstützen sie das Monster Yamaha Tech3-Team, wegen unserer starken Partnerschaft mit Sakura und Yamaha Indonesien, mit denen wir gerne zusammenarbeiten. Mehr als 60.000 Menschen haben an diesem Event teilgenommen, die Medien haben viel berichtet. Das zeigt, wie beliebt und wichtig der Motorsport hier ist.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
8DE