Dani Pedrosa (Honda): Kein Comeback in Jerez!

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Dani Pedrosa wird erst in Le Mans wieder antreten

Dani Pedrosa wird erst in Le Mans wieder antreten

Obwohl der Heilungsprozess nach seiner Unterarm-Operation nach Plan verläuft, wird Dani Pedrosa nicht am Jerez-GP teilnehmen. Sein Comeback wird erst in Le Mans stattfinden.

Kürzlich erklärte HRC-Sportdirektor Livio Suppo, dass Pedrosa sich am Freitag in Jerez auf seiner Repsol-Honda schwingen wird und danach eine Entscheidung treffen will. Doch nun wurde bekannt gegeben, dass der Spanier sein Comeback erst in Le Mans (15.05.-17.05.) feiern wird.

In seinem Blog schreibt Pedrosa: «Ich hätte gerne gute Nachrichten für euch, aber ich werde nicht in Jerez sein. Am Montag versuchte ich, Supermotard zu fahren, um meinen Arm zu prüfen. Obwohl es sich zuerst in Ordnung anfühlte, war mein Arm nach dem Fahren nicht mehr zu hundert Prozent okay. Ich weiß, dass es bei einem ganzen Rennwochenende noch viel schlimmer werden würde. Ich will das Problem nicht noch größer machen.»

«Es war eine schwierige Entscheidung, aber es ist besser, noch zu warten, mit der Reha fortzufahren und in Le Mans zurückzukehren. Ich danke meinem Team, das ich sehr vermisse und all meinen Fans, die mich unterstützen», fuhr der Spanier fort.

Dani Pedrosa wurde am Karfreitag am rechten Unterarm wegen «arm-pump»-Beschwerden operiert – zum dritten Mal nach 2005 und 2014. Es wurde eine mikroskopische Technik angewandt, die jedoch sehr tiefgreifend ist. Der mehr als zweistündige Eingriff war erfolgreich und der Heilungsprozess verläuft laut Pedrosa wie geplant.

In Austin und Argentinien pilotierte Testfahrer Hiroshi Aoyama die Honda RC213V des Spaniers. Er erreichte jedoch nur Platz 11 in Austin und stürzte in Argentinien im Kampf mit Danilo Petrucci um den elften Rang in der letzten Kurve. Nun wird der Japaner auch noch den Jerez-GP bestreiten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mo.. 21.06., 09:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mo.. 21.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 21.06., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 21.06., 11:00, ORF Sport+
    Formel 3: 2.Station 1.Rennen, Highlights aus Le Castellet
  • Mo.. 21.06., 11:45, ORF Sport+
    Formel 3: 2.Station 2.Rennen, Highlights aus Le Castellet
  • Mo.. 21.06., 13:20, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mo.. 21.06., 13:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 21.06., 14:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 21.06., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
3DE